Pharmazeutische Zeitung online
Meridol

Antibakterielle Mundpflege

Experten empfehlen den Wirkstoff Chlorhexidin, wenn eine Gingivitis vorliegt. Gingivitis-Patienten können ergänzend zum Zähneputzen entsprechende Mundspülungen einsetzen. Der Wirkstoff Chlorhexidin ist unter anderem in Meridol med CHX 0,2 Prozent enthalten. Das Präparat hat einen milden Geschmack und kann bei Erwachsenen sowie Kindern ab sechs Jahren angewendet werden. Eine deutliche Verminderung von Plaque ergab die Anwendung von Meridol-Mundspülung zusätzlich zum Zähneputzen. Nach 21 Tagen Anwendung entwickelte sich signifikant weniger Plaque.

Das Meridol-System umfasst neben der Mundspülung die Meridol-Zahnpasta mit 1400 ppm Aminfluorid und Zinnfluorid, die die Plaqueneubildung bis zu zwölf Stunden hemmt. Für wundes und empfindliches Zahnfleisch wurde die Spezial Zahnbürste Extra Sanft mit mikrofeinen Borstenenden entwickelt.