Pharmazeutische Zeitung online
Amino-Ther Pro

Aminosäuren bei Long-Covid

Müdigkeit und Erschöpfung, die sogenannte Fatigue, während und nach einer Covid-19-Infektion sind ein Dauerthema für viele Betroffene. Laut dem RKI leiden bis zu 41 Prozent der Erwachsenen an gesundheitlichen Langzeitfolgen nach einer Covid-19-Infektion.

Eine Mischung aus zehn essenziellen Aminosäuren kombiniert mit Vitamin B1 und B6 sowie Apfel-, Bernstein- und Zitronensäure kann Lebensqualität, Muskelmasse und Kraft bei Patienten mit Fatigue bei einer Long-Covid-Behandlung signifikant verbessern. Das zeigte eine klinische Studie der Universitätsklinik Gemelli in Rom. Die Forscher bestätigten, dass die Anwendung entzündungshemmend wirkt, das Immunsystem unterstützt und auf die Mitochondrien einwirkt. Das Präparat ist ebenfalls für die Sarkopenie bei älteren Menschen indiziert, um diese vor dem Proteinabbau in den Muskeln zu schützen.

Die in der Fachzeitschrift Nutrients veröffentlichten Daten zeigen, dass die Probanden bei allen für diese Art von Studien durchgeführten Tests, wie dem Handgriff-Stärketest, dem Stuhl-Steh-Test und dem Sechs-Minuten-Gehtest verglichen mit der Kontrollgruppe signifikant bessere Werte zeigten und auch beim Skelettmuskelindex deutlich besser abschnitten.

Die getestete Aminosäuremischung ist in Deutschland unter dem Namen Amino-Ther® und Amino-Ther Pro® neu auf dem Markt erhältlich und wird von Burg Pharma aus Bernburg angeboten. Weitere Informationen zum Thema Aminosäuren-Mangel und den Produkten gibt es im Internet unter

www.aminosaeuren-mangel.de