Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Woche der Botanischen Gärten: Arzneipflanzen im Mittelpunkt

Datenschutz bei der PZ

Morgen beginnt die Woche der Botanischen Gärten: An 40 Standorten in Deutschland und Österreich werden in diesem Jahr dabei die Arzneipflanzen im Fokus stehen. Unter dem Motto «Die Grüne Apotheke – Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung» wird ein großes Spektrum von Themen abgedeckt. Es soll zahlreiche Veranstaltungen und in 35 Gärten eine gemeinsame Ausstellung geben, die über die gesamte Saison gezeigt werden wird.

 

«Buchstäblich zehntausende von Pflanzenarten wurden oder werden als ‹Arzneipflanzen› eingesetzt – bei Weitem nicht alle zu Recht, aber einige sind auch für die moderne Medizin unersetzlich», heißt es in der begleitenden Broschüre. Auf kaum einem Gebiet finde sich allerdings auch so viel gefährliches Halbwissen. «Überlieferung, Esoterik, gefühltes Wissen, empirische Daten und kritische naturwissenschaftliche Erkenntnisse liefern einen bunten Strauß von Vorstellungen, Meinungen und Fakten, die die Einstellung der Menschen gegenüber Arzneipflanzen prägen.» Hier will die Ausstellung wissenschaftlich fundiert informieren.

 

Es geht um klassische pharmazeutische Themen wie die Zubereitung pflanzlicher Drogen und Arzneimittel, Risiken und Nebenwirkungen und Qualitätssicherung. Aber auch die Bedeutung der Heilpflanzen für die Artenvielfalt sowie der Artenschutz werden thematisiert. So werden auch weniger bekannte Heilpflanzen wie der Maiapfel vorgestellt. Aber auch gesetzliche Regelungen rund um die Phytotherapie sowie der Welthandel mit Arzneipflanzen stehen im Fokus. Ganz bewusst habe man aber auf jegliche Rezepturen zur Selbstmedikation verzichtet, sondern verweise lieber auf Arzt oder Apotheker. (dh)

 

Mehr Informationen zur Woche der Botanischen Gärten

 

08.06.2018 l PZ

Foto: Verband Botanischer Gärten