Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Typ-2-Diabetes: Neuer Wirkstoff zugelassen

Datenschutz bei der PZ

Die EU-Kommission hat Novo Nordisk die Zulassung für Semaglutid (Ozempic®) erteilt. Das neue Antidiabetikum kommt infrage für erwachsene Patienten mit Typ-2-Diabetes als Monotherapie, wenn zur Blutzuckerkontrolle eine Diät und Sport allein nicht ausreichen und Metformin aufgrund intolerabler Nebenwirkungen oder Kontraindikationen nicht eingesetzt werden kann. Semaglutid kann auch mit anderen Antidiabetika kombiniert werden.

Semaglutid ist ein Analogon des humanen Glucagon-like Peptid 1 (GLP-1). Es muss nur einmal wöchentlich subkutan injiziert werden. Im Studienprogramm SUSTAIN konnte der Arzneistoff den HbA1c-Wert verbessern und das Gewicht reduzieren. Gegenüber der Standardbehandlung plus Placebo wurden kardiovaskuläre Vorteile beobachten. Es traten zudem signifikant weniger diabetische Nephropathien auf als im Vergleich zur Standardbehandlung, betont Hersteller Novo Nordisk.

Bislang beläuft sich die Zulassung auf einen Multi-Dosis-Pen. Novo Nordisk will die Injektionslösung zudem mit einem verbesserten Pen-System anbieten. Beide Produkte sollen in der zweiten Hälfte dieses Jahres auf den Markt kommen. (dh)

Mehr zum Thema Diabetes

 

14.02.2018 l PZ

Foto: Fotolia/evgenyb (Symbolbild)