Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Pharmagroßhändler: Phoenix kauft serbische Apothekenkette

Datenschutz bei der PZ

Der Pharmagroßhändler Phoenix hat die serbische Apothekenkette Goodwill Apoteka gekauft. Sie umfasst 138 Apotheken. Künftig sollen sie unter dem Namen von Phoenix eigener serbischer Apothekenkette Benu laufen. Derzeit gibt es bereits 300 Benu-Filialen in dem Balkanstaat. «Mit Goodwill bauen wir unsere Marktführerschaft im serbischen Markt weiter aus und erweitern unsere Stellung in Südosteuropa deutlich», sagte Phoenix-Geschäftsführer Oliver Windholz.

 

Phoenix ist in der Balkan-Region schon seit 2005 aktiv. Im Frühjahr hat das Unternehmen ein Logistikzentrum nahe der serbischen Hauptstadt Belgrad eröffnet. Auch in Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, dem Kosovo, Mazedonien und Montenegro agiert Phoenix und ist dort nach eigenen Angaben Marktführer im Pharmagroßhandel mit mehr als 2000 Mitarbeitern. Mit den ehemaligen Goodwill-Apotheken kommen nun 540 weitere Beschäftigte hinzu. (ap)

 

14.11.2017 l PZ

Foto: Fotolia/Golden Brown