Pharmazeutische Zeitung online

Apothekenleiter: Teilzeit erschwert Personalsuche

Datenschutz bei der PZ

Apothekenleiter haben häufig Probleme, geeignetes Personal zu finden. Besonders bei Vollzeitkräften gestaltet sich die Suche oft schwierig, wie eine aktuelle Apokix-Umfrage des Instituts für Handelsforschung Köln gezeigt hat. Die Marktforscher befragten insgesamt 220 Apothekenleiter in Deutschland. Für fast 60 Prozent der Befragten ist es demnach generell mühsam, offene Stellen zu besetzen. In zwei von drei Apotheken ist zudem die Besetzung der Vollzeitjobs kritisch. Dass sich dies ändern könnte, glauben nur wenige der Befragten: 87 Prozent schauen eher pessimistisch in die Zukunft und gehen sogar davon aus, dass sie künftig noch mehr Probleme bei der Personalsuche haben werden.

 

Grund für den Personalmangel ist die hohe Teilzeitquote unter Apothekenangestellten: Weniger als die Hälfte von ihnen, etwa 40 Prozent, arbeitet in Vollzeit. Bei den einzelnen pharmazeutischen Berufsgruppen ist die Aufteilung ähnlich: Jeder sechste der angestellten Apotheker, PKA und PTA arbeitet der Umfrage zufolge in Teilzeit. Trotz der personellen Engpässe zeigte sich die große Mehrheit der Befragten mit dem Teilzeitmodell zufrieden: Fast 80 Prozent gaben an, sie hätten in ihrer Apotheke gute Erfahrungen mit Teilzeitbeschäftigten gemacht. (cd)

 

15.08.2016 l PZ

Foto: Fotolia/vege