Pharmazeutische Zeitung online

Arzneimittelbehörde will Beipackzettel vereinfachen

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat beschlossen, die Beipackzettel von Medikamenten zu vereinfachen. So sollen die Pharmafirmen demnächst weniger festgelegte Phrasen benutzen, ohne dabei rechtliche Konsequenzen fürchten zu müssen. Damit sollen die Patienteninformationen verständlicher werden. Zudem darf der Nutzen des Arzneimittels demnächst mehr betont werden. Die Anwendung bei Kindern soll gegebenenfalls ein eigenes Kapitel bekommen.

 

Die EMA hatte zuvor über fünf Jahre Patienten und Verbrauchergruppen, nationale Arzneimittelbehörden, Pharmafirmen und Wissenschaftler befragt, wie man die Packungsbeilagen verbessern könnte. (db)

 

Lesen Sie dazu auch

Umfrage: Beipackzettel verunsichern viele Patienten

 

26.07.2011 l PZ

Foto: Fotolia/Sport Moments