Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 












DIREKT ZU

 


NACHRICHTEN

 
Verbraucherzentralen: Gegen Ketten, für Beratung
 
Verbraucherzentralen: Gegen Ketten, für BeratungDer Fachbereichsleiter Gesundheit beim Bundesverband der Verbraucherzentralen, Dr. Stefan Etgeton, befürwortet die Empfehlung des EU-Generalanwalts Yves Bot, Apothekenketten weiterhin zu verbieten. «Der selbstständige Einzelapotheker, den wir heute haben, unterliegt nicht den Kapitalinteressen, denen eine Kette folgen muss», sagte er in einem Interview mit der «Stuttgarter Zeitung». «Er muss nicht die Renditeerwartung von Investoren erfüllen. Das ist aus Sicht der Patienten gut.» Gleichzeitig forderte der Verbraucherschützer die Pharmazeuten auf, ihre Beratung weiter zu verbessern. «Sollte das Fremdbesitzverbot vor Gericht Bestand haben, wird so mancher versucht sein, sich in der bisherigen Struktur gemütlich einzurichten», sagte er. Dies sei nicht im Sinne des Verbrauchers. Er lobte die Anstrengungen der Apothekerkammern für ihre Testkäuferprogramme, die die Beratungsqualität des pharmazeutischen Personals zu verbessern helfen. Als besondere Leistungen der inhabergeführten Apotheken hob er die Rezeptur und Nacht- und Notdienstbereitschaft hervor. Dies würden Ketten nicht bieten wollen. Etgeton fürchtet den schleichenden Abbau solcher Dienstleistungen, forciert durch die Lobbyarbeit großer Handelsketten, würden diese die Erlaubnis zum Betreiben von Apothekenketten erhalten. Zudem unterstrich er die Preisneutralität der Apotheker im rezeptpflichtigen Bereich. Im freiverkäuflichen Bereich verspricht er sich nicht mehr Wettbewerb durch Apothekenketten. Somit würden die Patienten in keiner Weise von Apothekenketten profitieren. (db)

Lesen Sie dazu auch EuGH: Fremdbesitzverbot ist EU-konform

18.12.2008 l PZ
Foto: ABDA
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 

Tamiflu: Linke wollen Einlagerung stoppen

Nach der ernüchternden Bewertung der Grippemittel Tamiflu und Relenza durch die renommierte Cochrane Collaboration fordert die Linkspartei,...

Kardiologe: Gesundheit sollte Schulfach werden

Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK), Prof. Dr. Christian W. Hamm, hat mehr gesundheitliche Aufklärung an den...

USA: Erster Antikörper gegen Magenkrebs

In den USA ist erstmals ein monoklonaler Antikörper zur Behandlung von fortgeschrittenem oder metastasenbildendem Magenkrebs zugelassen...

Masern: Spezifischer Polymerasehemmer in Entwicklung

Im Tierversuch haben Wissenschaftler eine neue Substanz erfolgreich gegen ein Virus getestet, das dem Masernerreger ähnelt. Der...

 
 

Forschung: Internisten beklagen Geldknappheit
Die Universitätskliniken in Deutschland bekommen nach Einschätzung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) zu wenig Geld für...

Studienergebnisse: Darauf sollten Sie achten
Die Aussagekraft von Arzneimittelstudien zu Wirksamkeit und Verträglichkeit hängt maßgeblich von ihrem Design ab. Der aktuelle...

Palliativmedizin: Studien ignorieren Nutzen für Patienten
In Studien mit Krebspatienten im Endstadium wird nach Ansicht des IQWiGs zu wenig Wert auf den tatsächlichen Nutzen einer Chemo- oder...

vfa: Impfstoff-Ausschreibungen überprüfen
Rabattverträge im Impfstoffbereich stehen zunehmend in der Kritik. Auch der Verband der forschenden Pharmaunternehmen (vfa) fordert die...

Alkohol und Tabak: verharmloste Suchtmittel
Alkohol- und Tabakkonsum wird in Deutschland noch immer verharmlost. Das beklagte Raphael Gaßmann von der Hauptstelle für Suchtfragen (DHS)...

Masern & Co: Impflücken schließen!
Zum Auftakt der Europäischen Impfwoche rufen die Gesundheitsbehörden alle Erwachsenen auf, ihre Kinder impfen zu lassen und ihren eigenen...

Saudi-Arabien: Corona-Virus breitet sich aus
Das gefährliche Coronavirus MERS breitet sich in Saudi-Arabien weiter aus. Wie das dortige Gesundheitsministerium heute mitteilte, starben...

Noch mehr Meldungen...