Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 












DIREKT ZU

 


NACHRICHTEN

 
USA: Plavix weiter unter Patentschutz
 
USA: Plavix weiter unter PatentschutzIm Patentschutzstreit um das blutverdünnende Medikament Plavix® haben die Pharmakonzerne Sanofi-Aventis und Bristol-Myers Squibb auch in zweiter Gerichtsinstanz einen Sieg errungen. Ein Berufungsgericht in New York bestätigte den US-Patentschutz für den in Plavix enthaltenen Wirkstoff Clopidogrelhydrogensulfat bis November 2011. Dies gaben Sanofi-Aventis und Bristol-Myers Squibb (BMS) in Paris bekannt. Bristol-Myers verkauft Plavix in den USA. Das Medikament ist ein globaler Bestseller. Der Thrombozytenfunktionshemmer verhindert, dass sich die Blutplättchen zusammenballen und Gerinnsel in den Arterien bilden.

Zudem haben Sanofi-Aventis und Bristol-Myers Squibb nach eigenen Angaben einen Antrag auf Entschädigung gegen die kanadische Pharmafirma Apotex gestellt. Sie hatte 2006 den US-Markt mit seiner Generikaversion überschwemmt, ehe dies durch eine einstweilige gerichtliche Verfügung untersagt worden war. Zwischenzeitlich hatte Apotex jedoch Lagerbestände in den Handel gebracht, die eine mehrmonatige Versorgung des amerikanischen Marktes ermöglichten. Diese durften noch verkauft werden, wodurch Sanofi-Aventis und Bristol-Myers erhebliche Schäden entstanden waren.

15.12.2008 l dpa
Foto: Fotolia/Kaulitzki
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 

Alkohol und Tabak: verharmloste Suchtmittel

Alkohol- und Tabakkonsum wird in Deutschland noch immer verharmlost. Das beklagte Raphael Gaßmann von der Hauptstelle für Suchtfragen (DHS)...

Masern & Co: Impflücken schließen!

Zum Auftakt der Europäischen Impfwoche rufen die Gesundheitsbehörden alle Erwachsenen auf, ihre Kinder impfen zu lassen und ihren eigenen...

Saudi-Arabien: Corona-Virus breitet sich aus

Das gefährliche Coronavirus MERS breitet sich in Saudi-Arabien weiter aus. Wie das dortige Gesundheitsministerium heute mitteilte, starben...

MCP: Rückruf hinterlässt Therapielücke

MCP-Tropfen mit einer Wirkstoffkonzentration von mehr als 1 mg/ml sind nicht mehr verkehrsfähig. Da alle in Deutschland bisher zugelassenen...

 
 

Novartis tauscht Impfstoffe gegen Krebsmittel
Der schweizerische Pharmakonzern Novartis hat sich einen großangelegten Umbau verordnet. Das Geschäft mit Tierarzneimitteln wird an den...

Ketamin: Partydroge hilft bei schwerer Depression
Das Narkotikum Ketamin kann neuen Studien zufolge Patienten mit schweren Depressionen aus ihrem Tief helfen. Anfang April hatten britische...

EMA: Fälschungen betreffen auch Remicade
Im Fall der gefälschten Arzneimittel aus Italien gibt es eine neue Entwicklung. Wie die Europäische Arzneimittelagentur EMA mitteilte, ist...

Herceptin: Fälschung entfacht Diskussion um Sicherheit
Der Chef der Initiative Securpharm, Martin Bergen, fordert, noch mehr für den Schutz der legalen Arzneimittel-Lieferwege zu tun. «Fälscher...

Herceptin-Fälschungen auch in Deutschland
Auch in Deutschland sind Fälschungen des Krebsmedikaments Herceptin in den Handel gekommen. Darüber informiert das Paul-Ehrlich-Institut...

Verfassungsgericht: Pflege ist nicht gleich Pflege
Wer ein Familienmitglied zu Hause pflegt, hat keinen Anspruch auf die gleich hohe Leistung wie sie externen Pflegehilfen gewährt wird. «Der...

Noch mehr Meldungen...