Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Theorie: Herpes löst Alzheimer aus













DIREKT ZU

 


NACHRICHTEN

 
Theorie: Herpes löst Alzheimer aus
 


Britische Forscher haben in Hirnproben von verstorbenen Alzheimerpatienten Herpes-simplex-Viren vom Typ 1 gefunden. 90 Prozent der für Alzheimer typischen Amyloidablagerungen, die Plaques, enthielten Virus-DNA. Insgesamt befanden sich 72 Prozent des Virusmaterials in den Plaques. Zwar fanden sie auch in den Kontrollproben von Nicht-Alzheimerpatienten zu 80 Prozent Virusmaterial, doch nur 24 Prozent davon in den krankhaften Proteinablagerungen. «Es kommt sehr spezifisch in den Plaques vor. Das unterstreicht die Wahrscheinlichkeit, dass das Virus ein Hauptgrund für die Plaquebildung ist», sagt Ruth Itzhaki von der Universität Manchester, Großbritannien, die die Studie im Fachblatt «Journal of Pathology» veröffentlicht hat (Doi: 10.1002/path.2449). Zusätzlich fanden die Wissenschaftler bei allen sechs Patienten mindestens eine Kopie einer Variante des APOE-ε4-Gens, die mit einem hohen Alzheimerrisiko verbunden ist. «Entweder erhöht das den Schaden oder verringert die Effizienz der Zellen bei der Reparatur», vermutet Itzhaki. Sie vermutet, dass bei älteren Patienten eine schlechtere Immunabwehr eine latente Infektion der Herpesviren im Gehirn zulässt. Normalerweise hält das Gehirn diese unter Kontrolle. Bei Patienten mit der APOE-ε4-Variante funktioniert dieser Mechanismus nicht mehr, so die Vermutung. Sollten Herpesviren tatsächlich eine Hauptursache der Alzheimererkrankung sein, ließe sich Alzheimer mit Virustatika wie Aciclovir bekämpfen. «Wir haben diese antiviralen Medikamente in infizierten menschlichen Zellen getestet und herausgefunden, dass sie die Last an β-Amyloiden reduzieren», sagt Itzhaki. Die Forscherin wirbt nun um Forschungsgelder für eine klinische Studie.

Dass die Herpesviren vor allem in den Plaques zu finden sind, ist nach einer älteren Theorie nicht verwunderlich. So benutzen die Viren das Amyloidvorläuferprotein (APP), um sich in den Nervenzellen fortzubewegen (siehe dazu «Alzheimer und Herpesviren», PZ 11/2004). Aus APP wiederum entstehen bei fehlerhafter Abspaltung die gefürchteten β-Amyloide. (db)

Mehr zum Thema Alzheimer

11.12.2008 l PZ
Foto: Fotolia/Yakobchuk
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


EMA: Hohe Ibuprofen-Dosen gefährden das Herz

Patienten mit bestehenden ernsten Herz-Kreislauf-Erkrankungen und solche, die kürzlich einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten haben,...



Cholesterol: Mittel mit neuem Mechanismus überzeugt

Der Ausschuss für Humanarzneimittel der europäischen Arzneimittelagentur EMA hat sich für die Marktzulassung des Cholesterol-Senkers...



G-BA-Vorsitz: Koalition streicht Wiederwahl-Verbot

Professor Josef Hecken (CDU) könnte auch weiterhin Chef des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) bleiben. Die Koalition hat sich darauf...



Diabetes: Endoskopisches Verfahren zur Blutzuckersenkung

Ein endoskopisches Verfahren, bei dem die Schleimhaut im Zwölffingerdarm verschorft wird, befindet sich zurzeit in der klinischen Erprobung...

 
 

Entlassmanagement: Koalition will keine Rezeptmakler
Die Große Koalition bessert die Regeln zum geplanten Entlassmanagement im Versorgungsstärkungsgesetz noch einmal nach. Über einen...

Cannabis: In der Medizin ja, Legalisierung nein
Die Bundesregierung will schwerkranken Menschen den Zugang zu medizinischem Cannabis erleichtern. Das hat die Drogenbeauftrage der...

Antikorruptionsgesetz: Gefahr für fairen Wettbewerb?
Der Entwurf zum sogenannten Antikorruptionsgesetz birgt Gefahren für den fairen Wettbewerb im Gesundheitswesen. Darauf hat Professor Hauke...

Studie: Vitamin B3 zum Schutz vor Hautkrebs
Nicotinamid, das Amid der Nicotinsäure (Niacin, Vitamin B3) schützt möglicherweise vor Nicht-Melanom-bedingten Hauttumoren, die...

Kinder: Empathie stärken durch «Babywatching»
Wenn Kinder Mütter im Umgang mit ihren Babys beobachten, stärkt dies laut einer Studie ihre Entwicklung auf mehreren Ebenen. Die...

Psychotherapien: Deutschland ist unterversorgt
Die psychotherapeutische Versorgung in Deutschland wird den unterschiedlichen Patientengruppen nicht gerecht. Insbesondere Menschen mit...

Temperaturen als Todesursache: Kälte gefährlicher als Wärme
Kaltes Wetter ist einer Studie zufolge für die Gesundheit viel schädlicher als warmes. Forscher haben für die Untersuchung 74 Millionen...

NRW: Streiks bei Pharmagroßhändlern
Die Apotheken und Patienten in Nordrhein-Westfalen müssen heute mit Lieferschwierigkeiten rechnen. In mehreren Pharmabetrieben in...

Noch mehr Meldungen...