Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

EU: Teufel fordert bessere Aufgabenteilung

NACHRICHTEN

 
EU: Teufel fordert bessere Aufgabenteilung
 


Die Europäische Union sollte sich nur um die Aufgaben kümmern, die Kommunen, Länder und Gemeinden allein nicht bewältigen können, sagt der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Dr. Erwin Teufel. Ein starkes Europa gebe es nur, wenn die Zuständigkeiten nach dem Subsidiaritätsprinzip aufgeteilt würden, so Teufel in einer Festrede bei der Pharmazeutischen Tafelrunde der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg in Stuttgart.

Die Verteilung ist denkbar einfach: Jeder Einzelne ist zuerst für sich verantwortlich, was er nicht kann, übernimmt die Kommune, was diese überfordert, fällt den Ländern zu, danach kommen die Nationalstaaten und schließlich die Europäische Union. Zu deren Aufgabe gehörten die Verteidigung, Währungs- und Wirtschaftspolitik, die Vertretung der Mitgliedsstaaten bei internationalen Konferenzen, der Klimaschutz und ein Teil der Forschungspolitik. Die Gesundheitspolitik gehöre eindeutig nicht dazu, sagte Teufel, der sich als Anhänger der Freien Berufe bezeichnete. Damit spielte er explizit auf das Verfahren zum Fremdbesitzverbot vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg an.

Teufel hält eine schnelle Umsetzung der EU-Verfassung zwingend nötig. Nach dem Entwurf soll das EU-Parlament ein gleichwertiges Gesetzgebungsorgan werden. Außerdem soll der Europäische Rat als zweites Gesetzgebungsorgan grundsätzlich öffentlich tagen und drittens sollte nach dem Subsidiaritätsprinzip geregelt werden, wofür die EU ausschließlich, teilweise, beratend und gar nicht zuständig ist.

Die wesentlichen Inhalte der EU-Verfassung sollen über den Lissabonner Vertrag in die EU-Verträge eingearbeitet werden. Dieser kann von 26 Mitgliedsstaaten ohne Volksentscheid angenommen werden, lediglich Irland muss seine Bevölkerung befragen. Teufel vermutet, dass diese Hürde zu nehmen wäre, wenn die irische Regierung die Abstimmung mit einem Entscheid über den Verbleib in der EU verknüpfen würde. (dr)

04.12.2008 l PZ
Foto: Fotolia/Siedler
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Hitzewelle: WHO will Warnsysteme schaffen

Hitzewellen werden in den kommenden Jahren an Häufigkeit, Länge und Intensität zunehmen und damit eine verstärkte Gefährdung für die...



Biologisches Alter: Massive Unterschiede bei Enddreißigern

Das biologische Alter unterscheidet sich bereits in relativ jungen Jahren sehr stark. Zudem ist es zu beeinflussen. Mithilfe verschiedener...



Fälle von Lippen-Kiefer-Gaumenspalte verdreifacht

Jedes 500. Kind in Deutschland kommt mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zur Welt. Immer mehr Neugeborene sind betroffen: In den letzten...



Erste Polypille mit ASS, ACE-Hemmer und Statin

Mit der Markteinführung von Sincronium® am 1. Juli steht in Deutschland erstmals ein Präparat zur Verfügung, das einen...

 
 

Neuer Geschäftsführer beim vfa
Der Verband der forschenden Pharmaunternehmen (vfa) bekommt einen neuen Geschäftsführer für den Bereich Politik und Strategie. Jan Carels...

WHO: «Hohe Tabaksteuern retten Menschenleben»
Ohne drastische Maßnahmen gegen den Tabakkonsum sterben im Jahr 2030 bereits acht Millionen Menschen an den Folgen des Rauchens. Davor hat...

Studie bestätigt: Liraglutid hilft beim Abnehmen
Der GLP-1-Rezeptoragonist Liraglutid reguliert nicht nur den Blutzuckerspiegel von Typ-2-Diabetikern, sondern hilft auch Adipösen ohne...

E-Mental-Health: Angebote für Jugendliche ausbauen
Traumatische Erfahrungen in der Kindheit und Jugend sind der wichtigste Katalysator für psychische Störungen bei Jugendlichen, und Drogen...

Stuhltransplantation bei Colitis ulcerosa mäßig wirksam
Die Übertragung der Darmflora von gesunden Spendern auf Patienten mit milder bis mittelschwerer Colitis ulcerosa ist nur eingeschränkt...

Pharmaworld: Marken und Innovationen
Auch in diesem Jahr bietet die Expopharm das Fortbildungs- und Informationsformat Pharmaworld an. Bereits zum dritten Mal ist das...

HIV: Mehr Neudiagnosen durch steigende Flüchtlingszahlen
Die steigende Zahl von Flüchtlingen in Deutschland zeigt sich auch bei den HIV-Neudiagnosen. Das geht aus einem heute veröffentlichten...

Zitrusfrüchte: Konsum scheint Melanomrisiko zu erhöhen
Ein hoher Verbrauch von Zitrusfrüchten scheint mit einem erhöhten Melanomrisiko zu korrelieren, so das Fazit einer Studie, die im «Journal...

Tresiba: TK kritisiert Marktrückzug
Die Techniker Krankenkasse (TK) hat die Entscheidung des Pharmaherstellers Novo Nordisk, sein Basalinsulin Insulin degludec...

AMVV-Änderung: Ersatzkassen retaxieren vorerst nicht
Die Ersatzkassen werden Fehler auf Rezepten, die aufgrund der kürzlich erfolgten Änderung der Arzneimittel­ver­schrei­bungs­ver­ord­nung...

EPSA: Apotheker sollen impfen
Der Verband der Europäischen Pharmaziestudierenden (EPSA) spricht sich für eine stärkere Beteiligung der Apotheker an der saisonalen...

Immer gefragter: Freiverkäufliche Gesundheitsprodukte
In Apotheken fragen immer mehr Kunden nach freiverkäuflichen Gesundheitsprodukten und -dienstleistungen. Einer Umfrage des Kölner Instituts...

Magermodels: Grüne halten gesetzliches Verbot für sinnlos
Das Problem der Magermodels kann man nach Ansicht der Grünen nicht mit einer gesetzlichen Regelung aus der Welt schaffen. Die...

Hormongesteuert: Vom PMS bis ins Klimakterium
Frauen, die in jungen Jahren am prämenstruellen Syndrom (PMS) leiden, haben meist auch Wechseljahrsbeschwerden. «Die hormonelle...

Hitzewelle: DLRG warnt vor Sprung ins kalte Wasser
Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) rechnet wegen der Hitzewelle mit einem Anstieg der Einsätze zur Rettung Ertrinkender....

E-Health: Kassenärzte in Sorge um Datensicherheit
Heute befasst sich der Bundestag in erster Lesung mit dem sogenannten E-Health-Gesetz. Dies ist Anlass für die Kassenärzte, erneut die...

Viagra: Behörde warnt vor Fälschungen
Gefälschtes Viagra (Sildenafil) ist möglicherweise in die legale Vertriebskette gelangt. Davor warnt das Bundesinstitut für Arzneimittel...

Mukoviszidose: Neues Kombipräparat in den USA
Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat ein neues orales Kombinationspräparat zur Behandlung von Patienten mit Mukoviszidose zugelassen. Das...

Intensivstation: Uniklinik Münster testet neues Raumkonzept
Die Universitätsklinik Münster will mit einem neuen Raumkonzept Intensiv-Patienten vor zu vielen Eindrücken von außen schützen. In einem...

Mukoviszidose: Gentherapie mit moderatem Erfolg
Einen neuen, gentherapeutischen Ansatz zur Behandlung von Patienten mit Mukoviszidose haben britische Forscher in einer Phase-II-Studie...

Arzneimittel-Informationen: Vorlese-Service für Blinde
Die vier großen Pharmaverbände VFA, Pro Generika, BAH und BPI bieten für blinde und sehbehinderte Patienten einen neuen Service an: Für sie...

Noch mehr Meldungen...