Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Erektile Dysfunktion: Was tun, wenn die blaue Raute nicht hilft

NACHRICHTEN

 
Erektile Dysfunktion: Was tun, wenn die blaue Raute nicht hilft
 


Mindestens 6 Millionen Männer in Deutschland haben ernsthafte Probleme mit der Erektion, aber nur jeder fünfte geht zum Arzt. Ein PDE-5-Hemmer helfe etwa 70 Prozent der Männer, wieder eine zufriedenstellende Erektion zu bekommen, sagte Professor Dr. Ricarda M. Bauer von der Urologischen Klinik der LMU, München-Großhadern, bei einem Medizinjournalisten-Treffen in München.

 

Bei Unwirksamkeit müsse man nach den Ursachen fahnden. Manche Männer wüssten nicht, dass ein Effekt nur bei sexueller Stimulierung eintritt, dass sie das Medikament mindestens viermal ausprobieren müssen, bevor sie wissen, ob es ihnen hilft, und dass sie Sildenafil und Vardenafil nicht mit einer fettreichen Mahlzeit einnehmen sollten, da dies den Wirkeintritt verzögern kann. Es komme auch vor, dass die Männer ein unwirksames Präparat im Internet gekauft haben, berichtete Bauer. Ist ein zu niedriger Testosteron-Spiegel die Ursache der Unwirksamkeit, könne man das Hormon per Gel substituieren, so die Urologin. Unerlässlich sei auch eine Änderung des Lebensstils, zum Beispiel Stress- und Alkoholreduktion, Rauchverzicht und viel Bewegung.

 

Wenn PDE-5-Hemmer nicht ausreichen, kann der Mann zusätzlich oder als alleinige Hilfe eine Vakuumpumpe einsetzen, die das Blut in den Penis saugt. Bauer empfahl, die Pumpe positiv als eine Art Sexspielzeug und nicht als medizinisches Hilfsmittel anzubieten. Weitere Alternativen sind die Schwellkörper-Autoinjektion oder die Applikation von Alprostadil in die Harnröhre. Als letzte Option stellte Bauer die Schwellkörperimplantate vor, die operativ eingesetzt werden. In Deutschland würden jährlich etwa 600 Penisprothesen eingesetzt oder ausgetauscht. Die Implantate ermöglichten eine «Erektion auf Knopfdruck», aber eine natürliche Erektion sei nicht mehr möglich. In bestimmten Fällen übernehmen die Krankenkassen die Kosten der Vakuumpumpe oder der Implantation. (bmg)

 

16.06.2017 l PZ

Foto: Fotolia/jopix

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Niedersachsen: «Wir brauchen Landärzte und Landapotheken»

Mit einem klaren Bekenntnis zur wohnortnahen Apotheke hat Niedersachsens Gesundheitsministerin Cornelia Rundt (SPD) am Abend des 17. August...



Urteil: Importierte Blutegel noch keine Arzneimittel

Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass zu Therapiezwecken aus dem Ausland importierte Blutegel noch keine Arzneimittel sind....



Falsche Krebsmittel: NRW verschärft Apothekenkontrollen

Im Skandal um gepantschte Krebsmittel aus einer Bottroper Schwerpunktapotheke hat Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef...



Thüringen: Mehr Pharmazie mit weniger Apotheken

Apotheker sind in Thüringen immer gefragter, gleichzeitig nimmt die Zahl der Apotheken in dem Bundesland insbesondere im ländlichen Raum...

 
 

Asthma und COPD: 3,6 Millionen Todesfälle weltweit
3,2 Millionen Menschen starben einer internationalen Analyse zufolge 2015 weltweit an den Folgen einer chronisch obstruktiven...

Magnesium: Wann und wie viel substituieren?
Die Verbraucherschutzzentrale Sachsen hat das Pharmaunternehmen Klosterfrau wegen zu hoher Dosierempfehlungen für ein Magnesium-Präparat...

Bei Diabetes und Darmkrebs am besten Metformin
Das Antidiabetikum Metformin kann das Gesamtüberleben von Diabetikern mit Dickdarmkrebs verlängern, hat aber keinen Einfluss auf das...

Krebs: Gehilfe von Immun-Checkpoint entdeckt
Der Immun-Checkpoint PD-L1, mit dem Krebszellen der Zerstörung durch Killerzellen...

Sabine Dittmar: Mehr Kompetenzen statt Rx-Versandverbot
Die SPD will den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten beibehalten. Das betonte auch SPD-Gesundheitsexpertin Sabine...

UPD: Linke beklagen Rückschritte
Die Kritik an der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) reißt nicht ab. Wer Rat sucht, müsse lange warten, bis er auf einen...

Finanzaufsicht warnt vor Reichsbürger-Krankenkasse
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat vor einer offensichtlich zur Reichsbürgerbewegung gehörenden ominösen...

Saarland: Vor-Ort-Apotheken garantieren Versorgung
OTC-Arzneimittel scheinen in der Versandapotheke auf den ersten Blick oft etwas günstiger zu sein als in der Apotheke vor Ort. Was die...

Stada-Übernahme: Ergebnis Ende der Woche
Um den Bad Vilbeler Arzneimittelhersteller Stada bleibt es weiter spannend. In der Nacht zum heutigen Donnerstag ist das Übernahmeangebot...

Krebs: Alternative Therapien senken Überlebenschancen
Wer sich gegen eine etablierte Krebstherapie entscheidet und auf alternative Medizin setzt, senkt seine Chancen, die kommenden fünf Jahre...

Zufallsentdeckung: Virostatika mit breiter Wirkung
Die Hemmung der Histon-Methyltransferasen EHZ2 und EZH1 könnte einen neuen therapeutischen Ansatzpunkt gegen Infektionen mit verschiedenen...

Noch mehr Meldungen...

PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 












DIREKT ZU