Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Diskussions-Stoff

EDITORIAL

 
Diskussions-Stoff

Was mancher nicht mehr für möglich gehalten hatte, ging am Ende plötzlich ganz schnell: Cannabis wird zur medizinischen Anwendung legalisiert und verschreibungsfähig. In seltener Einigkeit verabschiedete der Bundestag Ende Januar das entsprechende Gesetz ohne eine einzige Gegen­stimme. Für die Parlamentarier ist damit diesbezüglich die Arbeit getan – in Arztpraxen und Apotheken beginnt sie erst (lesen Sie dazu Cannabis als Medizin: Was kommt auf die Apotheken zu?).

 

Cannabinoide und das Endocannabinoid-System gehören zurzeit zu den angesagten Forschungsgebieten. Eine pharmakologische Beeinflussung kann gravierende Folgen haben, wie der Tod eines Probanden bei einer klinischen Studie in Frankreich im vergangenen Jahr auf tragische Weise verdeutlichte. Auch wenn es sich bei der getesteten Substanz nicht um ein natürlich in der Pflanze vorkommendes Cannabinoid handelte, ist auch Cannabis hoch wirksam und sollte nicht leichtfertig konsumiert werden. Die Unterscheidung in die jetzt erlaubte medizinische An­wendung und den Konsum als Rauschmittel, der weiterhin verboten bleibt, ist deshalb auch der Bundesapothekerkammer ein großes An­liegen.

 

Weil Cannabis so hoch potent ist, braucht es bessere Daten dazu, welchen Patienten es hilft und welchen eher nicht (Seite 20). Die anonymisierte Begleiterhebung der Daten von Patienten, die Cannabis fortan verordnet bekommen, wird hier hoffentlich Anhaltspunkte liefern. Randomisierte, placebokontrollierte klinische Studien kann sie aber nicht ersetzen.

 

Apothekern fällt die Aufgabe zu, für eine ordnungsgemäße Abgabe von Cannabis in kontrollierter Qualität zu sorgen. Vieles wird sich hier erst noch einspielen müssen. So hat zum Beispiel die staatliche Canna­bisagentur, die den Anbau kontrollieren und den Ertrag einsammeln und freigeben soll, gerade erst die Arbeit aufgenommen. Fragen, die sich aus dem Apothekenalltag ergeben, werden Experten auf der Internetseite der PZ unter www.pharmazeutische-zeitung.de/expertenrat beantworten. Denn eines ist sicher: Cannabis wird bestimmt noch eine Weile Diskus­sions-Stoff bleiben. Aber die Apotheker in Deutschland werden diese Herausforderung am Ende gut meistern.

 

Annette Mende 

Redakteurin Pharmazie



Beitrag erschienen in Ausgabe 08/2017

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 


PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 











DIREKT ZU