Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

Fälschungsschutz: Securpharm informiert über Umsetzung

NACHRICHTEN

 
Fälschungsschutz: Securpharm informiert über Umsetzung
 


Die Umsetzung der sogenannten EU-Fälschungsschutzrichtlinie war Thema eines Treffens in Frankfurt, zu dem die Initiative Securpharm heute eingeladen hatte. Rund 270 Vertreter von Pharmaunternehmen, Großhändlern und Apotheken informierten sich über den Stand der Initiative, die mittels eines speziellen Systems zur Echtheitsprüfung von Medikamenten Patienten zukünftig besser vor Arzneimittelfälschungen schützen soll.
 
Wie der Veranstalter mitteilte, standen Fragen rund um die Einführung der neuen Sicherheitsmerkmale für verschreibungspflichtige Arzneimittel im Mittelpunkt der Veranstaltung. Dabei ging es etwa um die Anwendung der Codier-Regeln bei Verpackung und Bedruckung. Auch wurden unternehmensinterne Schritte beleuchtet, die für das Hochladen der individuellen Seriennummern in die Datenbank der pharmazeutischen Industrie notwendig sind.
 
Kern des seit 2013 in der Praxis erprobten Projekts ist ein Codier-System, das mittels individueller Seriennummern jede Arzneimittelpackung zu einem Unikat macht. Die Nummern sind in den jeweils getrennten Datensystemen von Apotheken und Pharmaherstellern hinterlegt. Sobald ein Medikament abgegeben ist, wird dies in der Datenbank vermerkt. Eventuelle Fälschungen sollen dann anhand der sich doppelnden Seriennummer direkt identifizierbar sein. Mittelfristig sollen dazu nach Angaben von Securpharm jährlich mehr als 700 Millionen Medikamentenschachteln mit einem speziellen Data-Matrix-Code bedruckt werden. Außerdem soll anhand eines speziellen Verpackungsschutzes erkennbar sein, ob eine Packung bereits einmal geöffnet wurde.
 
Die Pharmaindustrie hat bis zum 9. Februar 2019 Zeit, die EU-Vorgaben zur Fälschungssicherheit von Arzneimitteln und den entsprechenden Sicherheitsmerkmalen zu erfüllen. Ab dem Stichtag dürfen dann nur noch Rx-Medikamente hergestellt und in Umlauf gebracht werden, die mit den neuen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet sind. Deshalb sollten Pharmaunternehmen jetzt handeln und sich der Initiative anschließen, teilten die Veranstalter mit.
 
«Wir müssen uns die Zeit nehmen, mit allen Akteuren der Arzneimittelversorgung die Prozesse der Echtheitsprüfung unter Realbedingungen zu trainieren», betonte der Securpharm-Sprecher Reinhard Hoferichter. Alle Akteure sollten sich der Initiative bereits ein Jahr vor dem Starttermin angeschlossen haben, um bis zum Stichtag am 9. Februar 2019 eine fehlerfreie Echtheitsprüfung zu erreichen, so seine Empfehlung.
 
An dem im Jahr 2011 gegründeten Gemeinschaftsprojekt Securpharm sind neben der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände auch der Bundesverband der Arzneimittelhersteller, der Bundesverband der pharmazeutischen Industrie, der Verband der forschenden Pharmaunternehmen und der Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels beteiligt. (et)
 
16.03.2016 l PZ
Foto: IFA
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Cannabis als Medizin rückt näher

Cannabis auf Rezept rückt in Deutschland näher. Ein Schritt zu einer Aufhebung des allgemeinen Cannabisverbots solle die Freigabe des...



Rx-Versandverbot: Topthema bei Apothekern

Das Versandhandelsverbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel ist für die deutsche Apothekerschaft 2017 von großer Bedeutung. Dies...



Rx-Versandverbot: SPD möglicherweise kompromissbereit

Die SPD könnte beim Thema Rx-Versandverbot doch noch einlenken. Das legt zumindest...



Oxfam: Soziale Ungleichheit auf der Welt so ausgeprägt wie nie

Noch nie in der jüngeren Wirtschaftsgeschichte war der Wohlstand weltweit so ungleich verteilt wie heute. Das ist das Ergebnis einer...

 
 

Asthma und COPD: Wahl der Waffen variiert
Inhalative Anticholinergika sind bei chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) besser wirksam als bei Asthma. Darauf machte Professor...

Asthmatherapie: Neue Empfehlungen
Zwar gibt es aktuell keine gültige nationale Leitlinie zur Asthmabehandlung in Deutschland, die Versorgungs-Leitlinie Asthma der deutschen...

Neuer Vorstand bei Celesio: Owen geht, Tyler kommt
Personalwechsel beim Stuttgarter Pharmagroßhändler Celesio: Zum 1. April wird Brian Tyler (Foto) neuer Vorstandsvorsitzender. Das teilte...

Zahl der Pflegebedürftigen steigt
Immer mehr Menschen sind pflegebedürftig, der Großteil wird zu Hause gepflegt. Wie das Statistische Bundesamt heute berichtete, waren Ende...

Ministerin warnt vor Gesundheitsrisiken durch Wasserpfeifen
Vor den gesundheitlichen Gefahren von Wasserpfeifen hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml gewarnt. «Hierbei handelt es sich nicht...

Nigeria: WHO impft fünf Millionen Kinder gegen Masern
Die Weltgesundheitsorganisation geht im Nordosten Nigerias mit einer massiven Impfkampagne gegen einen Masern-Ausbruch vor. Fast fünf...

Merck lässt sich von Trump nicht beirren
Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck lässt sich vom zukünftigen US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump nicht Bange machen....

Versand kann Flächendeckung nicht ersetzen

Das Jahr 2017 wird für die Apotheker schwierig, sagte der Präsident der Bundesapothekerkammer Dr. Andreas Kiefer bei der...

Niedergeschlagenheit schadet dem Herzen
Eine depressive Stimmung gepaart mit starker Erschöpfung (depressed mood and exhaustion, DEEX) erhöht das kardiovaskuläre Risiko ebenso...

Malaria: Neuer Impfansatz schützt vor Leberbefall
Ein neuer Malaria-Impfstoff, der genetisch attenuierte Plasmodien enthält, zeigte sich in einer ersten klinischen Studie als sicher und...

Deutschland: Zika-Übertragung sehr unwahrscheinlich
Die in Deutschland weit verbreitete gemeine Hausmücke Culex pipiens und verwandte Arten können das Zika-Virus nicht übertragen. Das ergab...

Wintersport: Ohrringe ab, Mütze auf!
Tipp für alle Wintersportler und Schladming-Fahrer: Mütze oder Stirnband einpacken und Ohrringe zu Hause lassen. Denn die Ohren sind wie...

Zyto-Ausschreibungen: Kassen verschieben Vertragsstart
Das bundesweite Ausschreibungsverfahren für die Herstellung von Zytostatika unter Federführung der Barmer verzögert sich. Darüber hat die...

Noch mehr Meldungen...


PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 












DIREKT ZU