Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Alte neue Idee: Doc Morris reanimiert Video-Apotheke

NACHRICHTEN

 
Alte neue Idee: Doc Morris reanimiert Video-Apotheke
 


Der Arzneimittelversandhandel Doc Morris will in dem Dorf Hüffenrath bei Heidelberg das Konzept der Video-Apotheke reanimieren, berichtet die Frankfurter Allgemeine (FAZ) in ihrer Ausgabe vom 26. Februar. Der Besitzer der Hüffenrather Brunnen-Apotheke hatte seinen Betrieb vor rund einem Jahr aufgegeben. Die Lage in der 2000-Seelen-Gemeinde war für einen Nachfolger offenbar zu wenig attraktiv. Deshalb bietet der Versender nun seine Hilfe an.
 
Doc Morris will in den leer stehenden Apothekenräumen eine Kabine einrichten und einen Arzneimittelabgabeautomaten aufstellen. So könnten sich die Hüffenrather per Videoschaltung von einem in Holland ansässigen Doc-Morris-Apotheker beraten lassen. Nach der Beratung können die Patienten OTC-Arzneimittel und – bei Vorlage eines gültigen Rezeptes – auch verschreibungspflichtige Arzneimittel an einem ebenfalls in den Räumen platzierten Arzneimittelautomaten zu ziehen. Der Apotheker am anderen Ende der Video-Leitung kann dabei kontrollieren, ob der Automat tatsächlich das richtige Arzneimittel herausgegeben hat. Bezahlt werden soll dann über ein in den Automaten integriertes EC-Karten-Lesegerät.
 
Der Hüffenrather Bürgermeister Walter Neff und Doc-Morris-Vorstand Max Müller halten das Konzept laut FAZ für futuristisch. Tatsächlich ist es das nicht. Im Gegenteil, die Geschäftsidee ist mittlerweile mehr als sechs Jahre alt und mehrfach gescheitert. Im Oktober 2009 hatte der Unternehmer Ulrich Baudisch in einer Sparkassenfiliale im hessischen Massenheim seine so genannte Cobox aufgebaut. Damals wurde ein Rezept aber noch nicht gescannt und beliefert. Die Rezepte wurden vom Personal der an das System angeschlossenen Apotheke abgeholt und die Medikamente an den Patienten ausgeliefert.
 
Noch näher an dem vermeintlich neuen Konzept von Doc Morris ist der vom Kommissionierer-Hersteller Rowa entwickelte Apotheken-Automat Visavia. Der kam im Jahr 2008 auf den Markt und verschwand im Jahr 2014 wieder, nachdem das Ergebnis eines von Rheinland-Pfalz initiierten Modellprojektes negativ ausgefallen war. Bis zur seiner Einstellung war Visavia juristisch umstritten. Im Gegensatz zur Cobox stand der Abgabeautomat unmittelbar an der Apotheke. Er war mit dem Kommissionierer der Apotheke verbunden. Die Patienten konnten das gewünschte Arzneimittel direkt mitnehmen. (dr)
 
26.02.2016 l PZ
Foto: Fotolia/Axelsen
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Schweiz: Mehr Kompetenz für Apotheker

Die Apotheker in der Schweiz bereiten sich auf einen neuen Versorgungsauftrag vor. «Der Mangel an Hausärzten führt zur Kompetenzerweiterung...



ARMIN: Medikationsmanagement am Start

Am 1. Juli geht es los: Dann startet mit dem Medikationsmanagement auch das dritte Modul der Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen...



Pflegebedürftige: Neues Gesetz soll Beratung verbessern

Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sollen künftig besser beraten werden. Abrechnungsbetrug soll nach dem Betrugsskandal um vor allem...



Aktionstag in Neuss: Apotheker informieren über Antibiotika

In einer Straßenaktion haben Apotheker in Neuss Patienten und Kunden über Antibiotika informiert. In der Neusser Innenstadt klärten sie...

 
 

Steffens trifft Overwiening: «AMTS Aufgabe für Apotheker»
Die nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin Barbara Steffens und die Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Gabriele Regina...

Von Fresenius zu Nestle: Schneider wechselt in die Schweiz
Der bisherige Lenker des Gesundheitskonzerns Fresenius, Ulf Schneider (Foto), wird neuer Chef des Schweizer Lebensmittelkonzerns Nestle....

US-amerikanischer Investor steigt bei Stada ein
Der US-Investor Guy Wyser-Pratte ist bei dem unter Druck stehenden Arzneimittelhersteller Stada eingestiegen. «Wir haben in den vergangenen...

Aids-Prävention: HIV-Test-Tag in den USA

1,2 Millionen Menschen in den USA leben mit HIV, und einer von acht Betroffenen weiß nichts von seiner Infektion. Auf die...

Arzneimittelpreise: Deutschland bleibt Spitzenreiter

Die Preise für patentgeschützte Arzneimittel liegen in Deutschland deutlich über dem europäischen Niveau. Das...

Apothekendienstleister Noventi wächst
Die aus der Neustrukturierung von Awinta und VSA hervorgegangene Noventi Group hat im Jahr 2015 deutlich zugelegt. Nach Unternehmensangaben...

Noch mehr Meldungen...












DIREKT ZU