Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

«Versorgung Asylsuchender ist immense Herausforderung»

NACHRICHTEN

 
«Versorgung Asylsuchender ist immense Herausforderung»
 


Die Flüchtlingskrise beschäftigt auch die Heilberufler in Sachsen-Anhalt. Bei deren Neujahrsempfang in Magdeburg betonten der Präsident der Landesapothekerkammer, Dr. Jens-Andreas Münch, und die Präsidentin der Ärztekammer, Dr. Simone Heinemann-Meerz: «Die medizinische Versorgung ist eine immense Herausforderung, die die Heilberufler des Landes Sachsen-Anhalt gern annehmen.»
 
Flüchtlinge in Deutschland können Gesundheitsleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Anspruch nehmen. Die Umsetzung des Gesetzes auf kommunaler Ebene verlaufe jedoch recht unterschiedlich. Dass nicht geklärt sei, welche Leistungen vom Land, den Landkreisen und den Städten übernommen werden, verunsichere Ärzte und Apotheker gleichermaßen. «Wir fordern eine einheitliche und weitgehend unbürokratische Möglichkeit der Versorgung bei gleichzeitig landesweiter Einführung der Gesundheitskarte», so Münch. Es dürfe nicht so weit kommen, dass Heilberufler, die Flüchtlinge versorgen, auf den Kosten der Behandlung oder des Rezeptes sitzen bleiben. Auch müsse ein länderübergreifender Datenaustausch sichergestellt werden.
 
Flüchtlinge ließen sich zum Teil mehr als ein Mal registrieren und würden dadurch oft auch mehrfach (wieder)geimpft, so Heinemann-Meerz. Das sei nicht hinnehmbar, zumal es die Ressourcen im Gesundheitswesen zusätzlich belaste. Unumgänglich sei zudem die Etablierung von Strategien zur besseren sprachlichen Verständigung mit Flüchtlingen. Zwar stünden in Arztpraxen und Apotheken Fragebögen oder Merkblätter beispielsweise auf arabisch zur Verfügung, doch sei dies für eine adäquate Versorgung meist nicht ausreichend.
 
Der gesetzlich geforderten umfassenden Aufklärung über Diagnose und Therapiemaßnahmen könne bislang aufgrund von Sprachproblemen oftmals nicht Rechnung getragen werden, unterstrich der Vorsitzende des Vorstandes der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt, Dr. Burkhard John. Er plädierte für die Einrichtung von zentralen Anlaufstellen mit Dolmetschern. Sollte die Flüchtlingskrise anhalten, sei auch eine Aufstockung der Hausarztsitze unumgänglich, zumal die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung in vielen Bereichen schon heute nicht mehr gewährleistet sei. 
 
Insbesondere die zur Notfallbehandlung verpflichteten Zahnärzte seien im direkten Konflikt mit der gesetzlichen Vorgabe zur Wahrung der Patientenrechte, unterstrich der Präsident der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt, Dr. Frank Dreihaupt. Zahnärzte stünden angesichts mangelnder Sprachkenntnisse von Asylsuchenden in Notfällen oftmals mit einem halben Bein im Gefängnis, da Patienten nur nach ausreichender Aufklärung über Risiken behandelt werden dürften. Auf der Suche nach Lösungen habe er von der Politik bisher jedoch keine Antworten bekommen. «Wir fühlen uns von der Politik allein gelassen.»
 
Für ihr Engagement in der Flüchtlingskrise dankte Norbert Bischoff, Minister für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt, den Apothekern und Ärzten. «Eine Zeit wie diese, in der Menschen durch viele Länder ziehen, um eine Heimat zu finden, war noch nie da. Nun ist Mut angesagt, das Miteinander zu klären, damit alle in Freiheit und Würde leben können», sagte er. (cb)
 
14.01.2016 l PZ
Foto: Fotolia/napatcha
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


ARMIN: Medikationsmanagement am Start

Am 1. Juli geht es los: Dann startet mit dem Medikationsmanagement auch das dritte Modul der Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen...



Pflegebedürftige: Neues Gesetz soll Beratung verbessern

Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sollen künftig besser beraten werden. Abrechnungsbetrug soll nach dem Betrugsskandal um vor allem...



Aktionstag in Neuss: Apotheker informieren über Antibiotika

In einer Straßenaktion haben Apotheker in Neuss Patienten und Kunden über Antibiotika informiert. In der Neusser Innenstadt klärten sie...



Steffens trifft Overwiening: «AMTS Aufgabe für Apotheker»

Die nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin Barbara Steffens und die Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Gabriele Regina...

 
 

Von Fresenius zu Nestle: Schneider wechselt in die Schweiz
Der bisherige Lenker des Gesundheitskonzerns Fresenius, Ulf Schneider (Foto), wird neuer Chef des Schweizer Lebensmittelkonzerns Nestle....

US-amerikanischer Investor steigt bei Stada ein
Der US-Investor Guy Wyser-Pratte ist bei dem unter Druck stehenden Arzneimittelhersteller Stada eingestiegen. «Wir haben in den vergangenen...

Aids-Prävention: HIV-Test-Tag in den USA

1,2 Millionen Menschen in den USA leben mit HIV, und einer von acht Betroffenen weiß nichts von seiner Infektion. Auf die...

Arzneimittelpreise: Deutschland bleibt Spitzenreiter

Die Preise für patentgeschützte Arzneimittel liegen in Deutschland deutlich über dem europäischen Niveau. Das...

Apothekendienstleister Noventi wächst
Die aus der Neustrukturierung von Awinta und VSA hervorgegangene Noventi Group hat im Jahr 2015 deutlich zugelegt. Nach Unternehmensangaben...

NARZ: Graue als Vorstandsvorsitzender bestätigt
Bei der turnusmäßigen Wahl im Rahmen der Mitgliederversammlung des Norddeutschen Apothekenrechenzentrums (NARZ) ist der...

Urologen empfehlen HPV-Impfung für Jungen
Auch Jungen sollten gegen humane Papillomaviren (HPV) geimpft werden. Das empfehlen die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) und der...

Boehringer Ingelheim/Sanofi: Spartentauschgeschäft besiegelt
Der bereits im Dezember 2015 angekündigte Spartentausch zwischen dem französischen Pharmakonzern Sanofi und dem deutschen Unternehmen...

Demenzforschung: Gröhe verteidigt Ausweitung
Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die geplante Ausweitung von Arzneiversuchen an Demenzkranken verteidigt und sich gegen...

Fresenius: Wechsel an Konzernspitze
Der Gesundheitskonzern Fresenius bekommt einen neuen Chef. Der Vorstandsvorsitzende Ulf Schneider verlässt das Unternehmen bis Ende Juni...

Viele Deutsche halten Zigaretten-Schockfotos für wirkungslos
Die Mehrheit der Deutschen glaubt nach einer repräsentativen Umfrage nicht an die abschreckende Wirkung von Schockfotos auf...

Asthma: Zweiter Interleukin-5-Antikörper vor der Zulassung
Der Ausschuss für Humanarzneimitttel der europäischen Arzneimittelbehörde EMA empfiehlt, Reslizumab (Cinqaero®) von Teva...

EMA: Deutsche Pharmaverbände fordern Umzug
Die europäische Arzneimittelbehörde EMA könnte eines der ersten Brexit-Opfer werden. Nach dem Bundesverband der pharmazeutischen Industrie...

Hüftimplantate: Metallabrieb schädigt knochenbildende Zellen
Implantate, bei denen sowohl Kugelkopf als auch Gelenkpfanne aus Cobalt-Chrom-Molybdän-Legierungen bestehen, sogenannten...

BPI: EU-Austritt der Briten hat schwere Konsequenzen
Die pharmazeutische Industrie rechnet mit negativen Konsequenzen nach dem Votum der Briten, aus der Europäischen Union auszutreten. «Wir...

Leukämie: Gentherapie zur Zulassung empfohlen
Der Ausschuss für Humanarzneimitttel der europäischen Arzneimittelbehörde EMA hat die Zulassung einer ergänzenden Gentherapie bei...

Deutsche trinken überdurchschnittlich viel Alkohol
Die Deutschen trinken statistisch gesehen überdurchschnittlich viel Alkohol. Der jährliche Pro-Kopf-Konsum von Reinalkohol der Einwohner ab...

Glyphosat-Zulassung: EU-Staaten können sich nicht einigen
Die EU-Staaten haben sich nicht auf eine Verlängerung der Zulassung des weit verbreiteten Unkrautvernichters Glyphosat in Europa geeinigt....

Celesio: Brexit ohne unmittelbare Auswirkungen
Celesio hat seinen Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2016 um 3,7 Prozent im Vergleich zum Geschäftsjahr 2014 gesteigert. Das gab der...

Barmer: Vor Rücken-OP Zweitmeinung einholen
Die Barmer GEK warnt vor unnötigen Operationen an der Wirbelsäule. Die Zahl dieser Eingriffe habe sich zwischen 2006 und 2014 bundesweit...

Depression: Milnacipran bald auch in Deutschland
Mit Milnacipran soll im Sommer ein neues Medikament zur Behandlung der Major Depression bei Erwachsenen auf den deutschen Markt kommen. Der...

ABDA-Immobilie: Mendelssohn-Palais steht zum Verkauf
Geschichtsträchtige Immobilie provisionsfrei zu erwerben: Ab sofort steht das Mendelssohn-Palais in Berlin auf dem internationalen...

Noch mehr Meldungen...












DIREKT ZU