Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Demenz: Anteil bei Frauen einer Altersgruppe sinkt

NACHRICHTEN

 
Demenz: Anteil bei Frauen einer Altersgruppe sinkt
 


Demografen haben bei 75- bis 84-jährigen Frauen einen Rückgang der Wahrscheinlichkeit von Demenzerkrankungen um jährlich 2 Prozent festgestellt. Wesentliche Gründe für die Entwicklung seien etwa die bessere Bildung oder umfassendere Krankheitsvorbeugung, teilten die Forscher des Zentrums zur Erforschung des Demografischen Wandels mit. Im Jahr 2010 waren den Angaben zufolge in Deutschland rund 1,4 Millionen Demenzkranke registriert. Bei Männern der gleichen Altersklasse wurde ein Rückgang von knapp einem Prozent pro Jahr festgestellt, dies sei jedoch statistisch nicht signifikant, berichteten die Forscher in der Zeitschrift «Demografische Forschung aus erster Hand».
 
Die Wissenschaftler des Rostocker Zentrums werteten für ihre Arbeit hohe Fallzahlen der Krankenkasse AOK der Jahre 2007 bis 2009 aus. Eine wichtige Rolle komme der Förderung geistiger und körperlicher Fitness zu, sagte die Demografin Anne Fink. Gleichzeitig bestehe aber die Gefahr, dass der Fortschritt künftig durch die stete Zunahme von Diabetes und Übergewicht abgebremst werden könnte.
 
Internationale Studien bestätigten, dass es einen Rückgang bei der Häufigkeit von Demenz-Neuerkrankungen gebe, sagte Richard Dodel, Leiter der neurologischen Klinik der Uni Marburg. Für ihn spielen die Gefäßrisikofaktoren eine wichtige Rolle. «Hoher Blutdruck beispielsweise ist ein großer Risikofaktor für Demenz», sagte Dodel, der auch Sprecher der Deutschen Gesellschaft für Neurologie ist. Trotz der momentan positiven Entwicklung werde aber die Gesamtzahl von Demenzkranken nicht abnehmen, sagen die Forscher. Denn dem Rückgang der Krankheitshäufigkeit stünden zwei Entwicklungen entgegen: Die Lebenserwartung steige, gleichzeitig nehme die Zahl der Demenzgefährdeten zu, weil die geburtenstarken Jahrgänge in das entsprechende Alter kommen.
 
Mehr zum Thema Demenz
 
11.01.2016 l dpa
Foto: Fotolia/Robert Kneschke
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Hepatitis C: Zwei neue Mittel zur Zulassung empfohlen

Epclusa® und Zepatier® heißen zwei neue Arzneimittel, die aller Voraussicht nach bald die therapeutischen Optionen...



Arzneiformen für Kinder: Todesurteil für die Parabene

Kommt jetzt das Aus für die Parabene? Professor Dr. Jörg Breitkreutz (Foto) vom Institut für Pharmazeutische Technologie der...



ASS bei Kindern: Das muss kein Fehler sein

Viele wissen, dass der Wirkstoff Acetylsalicylsäure (ASS) wegen der Gefahr des Reye-Syndroms bei Kindern nicht eingesetzt werden sollte....



Generika: EU-Parlament will Produktion stärken

Das EU-Parlament will den Generikamarkt stärken und hat die EU-Kommission zu einer entsprechenden Gesetzesänderung aufgefordert. Das teilte...

 
 

Phase-I-Studien: EMA überarbeitet Vorschriften
Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) stellt die Vorschriften auf den Prüfstand, die gelten, wenn Arzneistoffe zum ersten Mal an...

Chronische Sinusitis: Nasen-Mikrobiom ist nicht schuld
Die Zusammensetzung der Bakterien in der Nasenhöhle unterscheidet sich bei Menschen, die an einer chronischen Entzündung der...

Tierhaltung: EMA will Colistin-Einsatz beschränken
Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) will dafür sorgen, dass der veterinärmedizinische Einsatz des Antibiotikums Colistin in Europa...

Heimversorgung: Lagerraum als Arbeitsstätte zulässig
Apotheken dürfen die Heimversorgung auch von einem externen angemieteten Lagerraum aus regeln. Das hat das Bundesverwaltungsgericht...

Polymedikation bei Senioren: Merkkarte unterstützt Apotheker
Senioren haben grundsätzlich ein höheres Risiko für unerwünschte Arzneimittelwirkungen als jüngere Menschen, weil sie häufig mehrere...

Ärzte gegen Übergewicht: Softdrink-Steuer soll Trend stoppen
Im Kampf gegen Übergewicht haben Ärzte eine Softdrink-Steuer, mehr Schulsport und Ernährungskunde als Unterrichtsfach vorgeschlagen. Mehr...

Noch mehr Meldungen...













DIREKT ZU