Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Freunde: So wichtig wie Bewegung und gesunde Ernährung

NACHRICHTEN

 
Freunde: So wichtig wie Bewegung und gesunde Ernährung
 


Eine neue Studie aus den USA festigt die Annahme, dass soziale Bindungen für die Gesundheit wichtig sind. Über das gesamte Leben betrachtet könnten Freundschaften eine ebenso entscheidende Rolle spielen wie regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung.
 
Wie aus einer Analyse von vier repräsentativen Umfragen unter US-Amerikanern hervorging, könnte allein die Größe eines sozialen Netzwerks für die Gesundheit im Erwachsenenalter wichtig sein. Die Forscher um Kathleen Mullan Harris von der University of North Carolina in Chapel Hill hatten für ihre Arbeit untersucht, ob zwischen sozialen Beziehungen und konkreten Gesundheitsfaktoren wie Bauchfett, Entzündungsmarkern oder Bluthochdruck ein Zusammenhang besteht. Es zeigte sich, dass soziale Isolation bei Jugendlichen das Risiko für entzündliche Prozesse im Körper genauso erhöht wie ein Mangel an Bewegung. Gut integrierte Teenager hatten dagegen seltener zu viel Speck auf der Hüfte. Im fortgeschrittenen Alter wirke sich soziale Isolation sogar noch negativer auf den Blutdruck aus als Diabetes, berichten die Forscher im Fachblatt Proceedings of the National Academy of Sciences. Im mittleren Lebensalter zählte dagegen nicht die reine Anzahl von Freunden und Bekannten sondern die Qualität der sozialen Bindungen.
 
Obwohl die Studie lediglich Zusammenhänge aufdeckt, ohne eine definitive Aussage über Ursache und Wirkung treffen zu können, ziehen die Forscher aus ihren Ergebnissen folgenden Schluss: Es ist nicht nur wichtig, Jugendliche und junge Erwachsene für gesundes Essen und Bewegung zu begeistern. Man müsse sie vielmehr auch dazu ermutigen, Bindungen aufzubauen und soziale Fähigkeiten fördern, die für den Umgang mit anderen Menschen wichtig seien. (hh)
 
06.01.2016 l aponet
Foto: Fotolia/loreanto
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Herzinsuffizienz: Entresto in Leitlinie aufgenommen

Das Arzneimittel Entresto® haben Experten in die aktualisierte Leitlinie zur Diagnose und Therapie der chronischen...



Schutz bei Atomunfall: NRW kauft Iod auf eigene Rechnung

Um die Bevölkerung bei einem Atomunfall besser schützen zu können, will Nordrhein-Westfalen Iodtabletten für alle Schwangeren und...



Depression: Screening mit Zwei-Fragen-Test

Bei älteren und alten Menschen zeigt sich eine Depression oft unspezifisch mit vielen Symptomen. Professor Dr. Gerhard W. Eschweiler (Foto)...



Milliarden-Angebot abgelehnt: Monsanto lässt Bayer auflaufen

Bayer muss bei seiner geplanten Milliardenübernahme des umstrittenen US-Agrarchemiekonzern Monsanto nachbessern. Monsanto lehnt das...

 
 

Nullretax bei Formfehlern: Heilung in Sicht
Apotheker dürfen Formfehler künftig heilen. Das geht aus dem geänderten Rahmenvertrag hervor, auf den sich Apotheker und Kassen im...

Pflegeheimbewohner: Stärkerer Fokus auf die Nieren
Patienten in Alten- und Pflegeheimen sind prädisponiert für unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW). Beim Fortbildungskongress Pharmacon...

Elektronische Arztbriefe: Uniklinik startet Pilotprojekt
In der Rostocker Universitätsklinik hat ein Pilotprojekt zur sogenannten vernetzten Medizin begonnen. Erstmals wurden testweise Arztbriefe...

Kein Hokuspokus: Placebo ist Teil der Therapie
Nein, ein Placebo ist kein unwirksames Präparat. Placebo hat in vielen Fällen eine nicht unerhebliche Wirkung, sagt Professor Dr. Christian...

Flüchtlinge: Ärztepräsident fordert Gesundheitskarte
Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery dringt auf die generelle Einführung einer Gesundheitskarte für Flüchtlinge. Vor Beginn des Ärztetags...

Hilfswerk: Kinder und Mütter weltweit besser schützen
Die reichen Industrienationen müssen nach Überzeugung von Entwicklungsorganisationen mehr für Kinder und Mütter tun. Vor dem Gipfel der...

WHO warnt: Welt ist nicht genügend vor Erregern geschützt
Der große Zika-Ausbruch in Südamerika ist nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auch Folge eines vernachlässigten Kampfes...

Schiedsstellenverfahren: Einigung bei Nullretax
Es hat schon kaum mehr jemand daran geglaubt, aber Apotheker und Kassen haben sich am Montag in der Retax-Frage geeinigt. Beim vierten...

Diabetes: Hormonspritze normalisiert Blutzuckerwerte
Eine einzelne Injektion des Wachstumsfaktors FGF1 in das Gehirn von Mäusen mit Typ-2-Diabetes hat in einer Studie die Erkrankung über einen...

Chronische Schmerzen: Multimodal therapieren
Chronischer Schmerz hat keine Warnfunktion, sondern ist eine eigenständige Erkrankung mit biopsychosozialen Ursachen. Die Patienten sollten...

DPP-4-Hemmer: Kein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko
Die Einnahme von Dipeptidylpeptidase (DPP)-4-Inhibitoren erhöht bei Typ-2-Diabetikern das Herz-Kreislauf-Risiko nicht. Zu diesem Schluss...

Schmerzen: Ätiologie entscheidet über Therapie
Schmerz ist nicht gleich Schmerz. Mediziner unterscheiden zwischen Schmerztypen wie physiologischem und neuropathischem Schmerz sowie...

Noch mehr Meldungen...













DIREKT ZU