Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Passivrauchen im Auto: Auch Italien schützt seine Kinder

NACHRICHTEN

 
Passivrauchen im Auto: Auch Italien schützt seine Kinder
 


Italien ist dem Beispiel Großbritanniens gefolgt und geht nun schärfer gegen das Rauchen in Fahrzeugen vor, wenn sich Kinder oder schwangere Frauen darin befinden. Gestern Abend verabschiedete das Kabinett in Rom eine Rechtsverordnung, welche das Rauchen im Auto in solchen Fällen verbietet, so die Nachrichtenagentur dpa.

 

Zudem dürfe künftig vor Krankenhäusern nicht mehr im Freien geraucht werden und auf Zigarettenschachteln müssten abschreckende Texte und Bilder gedruckt werden, die 65 Prozent der Oberfläche bedecken. Ebenso würden die Strafen für den Verkauf von Tabakwaren an Minderjährige verschärft. Das Rauchen in öffentlichen Räumen wie Restaurants oder Büros ist in Italien bereits seit 2005 verboten.

 

Auch in Deutschland werden immer häufiger Stimmen laut, die sich für ein entsprechendes Verbot aussprechen. So sprachen sich erst vor Kurzem Dr. Josef Mischo, Vorsitzender der Arbeitsgruppe «Sucht und Drogen» der Bundesärztekammer, sowie die Bundesdrogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, für ein Rauchverbot in Autos bei Anwesenheit von Kindern und Jugendlichen aus.

 

Passivrauchen kann laut Mischo bei Kindern zu akuten und chronischen Atemwegserkrankungen führen, bereits vorhandenes Asthma verschlimmern und den Blutdruck erhöhen. Bei Kleinstkindern stelle das Passivrauchen zudem einen Hauptrisikofaktor für den Plötzlichen Kindstod dar. «In der Fahrgastzelle liegt die Schadstoffkonzentration über der einer durchschnittlich verrauchten Bar», so Mischo. (ke)

 

13.10.2015 l PZ

Foto: Fotolia/aerogondo

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


ADKA: Stationsapotheker bundesweit benötigt

Die ADKA – Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker spricht sich ausdrücklich für die verpflichtende Einführung von Stationsapothekern...



Erfolg beim zweiten Anlauf: Investoren übernehmen Stada

Die Übernahmeschlacht um den Generikahersteller Stada ist beendet. Wie die Erwerbsgesellschaft der Investoren Bain Capital und Cinven, die...



Rheuma: Antibabypille könnte Erkrankungsrisiko senken

Frauen erkranken doppelt bis dreifach so häufig an einer rheumatischen Gelenkentzündung wie Männer. Um mehr über das geschlechtsspezifische...



Versandapotheken: LAV will «gleiche Spielregeln für alle»

Wie angespannt die Situation der Apotheken auf dem Land teilweise ist, zeigte am 15. August eine Diskussion zum Thema «Gleiche Spielregeln...

 
 

Jemen: 500.000 Cholera-Verdachtsfälle
Die Zahl der Cholera-Verdachtsfälle im Jemen ist auf eine halbe Million gestiegen. Das meldet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Mitte...

Niedersachsen: «Wir brauchen Landärzte und Landapotheken»
Mit einem klaren Bekenntnis zur wohnortnahen Apotheke hat Niedersachsens Gesundheitsministerin Cornelia Rundt (SPD) am Abend des 17. August...

Drogenbeauftragte warnt vor Verharmlosung von Cannabis
Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), hat eindringlich vor einer Verharmlosung von Cannabis gewarnt. Zugleich...

Urteil: Importierte Blutegel noch keine Arzneimittel
Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass zu Therapiezwecken aus dem Ausland importierte Blutegel noch keine Arzneimittel sind....

Falsche Krebsmittel: NRW verschärft Apothekenkontrollen
Im Skandal um gepantschte Krebsmittel aus einer Bottroper Schwerpunktapotheke hat Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef...

Thüringen: Mehr Pharmazie mit weniger Apotheken
Apotheker sind in Thüringen immer gefragter, gleichzeitig nimmt die Zahl der Apotheken in dem Bundesland insbesondere im ländlichen Raum...

Asthma und COPD: 3,6 Millionen Todesfälle weltweit
3,2 Millionen Menschen starben einer internationalen Analyse zufolge 2015 weltweit an den Folgen einer chronisch obstruktiven...

Magnesium: Wann und wie viel substituieren?
Die Verbraucherschutzzentrale Sachsen hat das Pharmaunternehmen Klosterfrau wegen zu hoher Dosierempfehlungen für ein Magnesium-Präparat...

Bei Diabetes und Darmkrebs am besten Metformin
Das Antidiabetikum Metformin kann das Gesamtüberleben von Diabetikern mit Dickdarmkrebs verlängern, hat aber keinen Einfluss auf das...

Krebs: Gehilfe von Immun-Checkpoint entdeckt
Der Immun-Checkpoint PD-L1, mit dem Krebszellen der Zerstörung durch Killerzellen...

Sabine Dittmar: Mehr Kompetenzen statt Rx-Versandverbot
Die SPD will den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten beibehalten. Das betonte auch SPD-Gesundheitsexpertin Sabine...

Noch mehr Meldungen...

PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 












DIREKT ZU