Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

MERS-Virus: Impfstoffe in Vorbereitung

NACHRICHTEN

 
MERS-Virus: Impfstoffe in Vorbereitung
 


Zwei Impfstoffkandidaten gegen das MERS-Coronavirus (MERS-CoV) stehen kurz vor dem Einstig in die klinische Prüfung. Das berichten ein Team aus München und eines vom US-amerikanischen National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) in Bethesda. Die jeweiligen Vakzinkandidaten haben tierexperimentelle Tests erfolgreich abgeschlossen und sollen in Kürze am Menschen getestet werden. Bislang gibt es keinen Impfstoff gegen den erst 2012 entdeckten Erreger des Middle East Respiratory Syndroms (MERS), an dem weltweit etwa 1350 Menschen erkrankt und 480 Menschen gestorben sind.
 
Forscher um Professor Dr. Gerd Sutter von der Ludwig-Maximilians-Universität München haben die Vakzine MVA-MERS-S entwickelt, die auf einem modifizierten Vaccinia-Virus Ankara (MVA) beruht. Dieser wurde so verändert, dass er das Gen für das Spike-Glykoprotein (S-Protein) des MERS-Coronavirus enthält und dieses synthetisieren kann. Das MERS-spezifische S-Protein dient dann als Antigen für die menschliche Immunantwort. Die Forscher testeten die Vakzine an einem Mausstamm, der so modifiziert wurde, dass er anfällig für MERS-CoV ist. Hohe Dosen des Impfstoffs störten die Virusreplikation deutlich, berichten die Forscher im «Journal of Virology». Zudem lag die Viruslast in den Lungen der geimpften Tiere deutlich unter der der Kontrolltiere. «Dieser Test zeigt, wie sicher und effektiv unser Impfstoffkandidat ist», sagt Sutter. Am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung sollen in Kürze Studien der Phase I unter seiner Federführung beginnen.
 
Das gleiche Antigen, aber einen anderen Ansatz wählten Forscher um Dr. Barney Graham vom NIAID für die Entwicklung ihres Impfstoffs. Ihr zweiteiliges Regime gegen MERS-CoV beinhaltet sogar zwei Impfstoffe, wobei einer die S1-Untereinheit des Spike-Glykoproteins und der zweite das Gen für dieses Protein enthält, also ein DNA-Impfstoff ist. Die Forscher testeten unterschiedliche Abfolgen dieser beiden Vakzine an Mäusen. Die stärkste Immunantwort lösten die Regime S1-Vakzine als Primer und S1-Vakzine als Booster beziehungsweise zwei Dosen DNA-Vakzine als Primer und S1-Vakzine als Booster aus. Die Ergebnisse stellen die Forscher aktuell im Fachjournal «Nature Genetics» vor.
 
Besonders das zweite Regime rief eine breite Antwort an neutralisierenden Antikörpern gegen das S-Protein hervor – sowohl bei Mäusen als auch bei Makaken. Dabei waren die Antikörper gegen Epitope innerhalb und außerhalb der Rezeptor-Bindungsstelle des S-Proteins gerichtet, was verhindern könnte, dass sich das Virus durch Mutation dieser exponierten Bindestelle der Wirkung der Impfung entzieht. Graham und seine Kollegen arbeiten derzeit an der weiteren Verfeinerung des Regimes. Dann sollen klinische Studien folgen. (ch)
 
DOI: 10.1128/JVI.00614-15 (Artikel im «Journal of Virology»)
DOI: 10.1038/ncomms8712 (Artikel in «Nature Genetics»)
 
31.07.2015 l PZ
Foto: Fotolia/phongphan5922
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Prostatakrebs-Studie: Viele Fragen nach vorzeitigem Ende

Nach dem Abbruch der großen deutschen Prostatakrebs-Studie «Prefere» sind sich Experten uneins über das weitere Vorgehen. Beteiligte...



Emulgatoren scheinen Darmkrebsrisiko zu erhöhen

Der Konsum von Emulgatoren, die zur Stabilisierung von verarbeiteten Lebensmitteln verwendet werden, fördert Entzündungen im Darm und...



Psychiatrische Erkrankungen bei Soldaten nehmen zu

Die Zahl der Bundeswehrsoldaten, die wegen psychiatrischer Erkrankungen in ärztlicher Behandlung sind, nimmt nach einem Medienbericht...



Schutz für Kinder: Initiative will Rauchen in Autos verbieten

Die Nichtraucher-Initiative Deutschland (NID) hat an Bundesregierung und Bundestag appelliert, das Rauchen im Auto im Beisein von Kindern...

 
 

Patientenschützer fordern strengere Kontrolle von Apotheken
Nach Manipulationsvorwürfen gegen einen Apotheker in Nordrhein-Westfalen hat die Deutsche Stiftung Patientenschutz schärfere Kontrollen der...

Krebs: Pilz-Halluzinogen lindert Depression und Angst
Das in psychedelischen Pilzen vorkommende Halluzinogen Psilocybin kann bei Krebspatienten im Endstadium Angst und Depression mildern. Wie...

Sensible Kundendaten: Apotheker passen auf
Deutsche Apotheker denken, dass sie sensible Daten ihrer Kunden ausreichend schützen. Das ist das Ergebnis einer Apokix-Umfrage des...

Hepatitis-C-Therapie: PRAC bestätigt Hepatitis-B-Reaktivierung
Unter einer Therapie mit direkt wirkenden antiviralen Arzneimitteln gegen Hepatitis C kann eine schlummernde Hepatitis B wieder aufflammen....

Fitnessarmbänder: Mängel beim Datenschutz
Eine bundesweite Überprüfung von Fitnessarmbändern hat Lücken beim Datenschutz aufgezeigt. 16 solcher Geräte wurden getestet, keines habe...

IQWiG: Nutzen von Gentests bei Brustkrebs fraglich
Bei bestimmten Brustkrebs-Patientinnen eingesetzte Gen-Tests bringen nach derzeitigem Stand keinen klaren Erkenntnisgewinn bei der...

Digitalisierung: Gesundheitswesen hinkt hinterher
Die deutsche Gesundheitswirtschaft läuft nach Ansicht des Soziologen Josef Hilbert Gefahr, auf wichtigen Feldern der Digitalisierung den...

Handicaps: Jeder Vierte in Europa sieht sich eingeschränkt
Jeder Vierte in der Europäischen Union sieht sich durch gesundheitliche Handicaps im Alltag eingeschränkt. Die Zahl nannte die europäische...

Nuklearer Notfall: NRW stockt Iodtabletten-Vorrat auf
Das Land Nordrhein-Westfalen will bei einem Atomunfall bis zu drei Millionen Haushalte mit Iodtabletten versorgen. Dafür wurden zusätzlich...

Demenz: Vorhofflimmern und Blutverdünner als Risikofaktoren
Patienten mit Vorhofflimmern (VHF), die zur Prävention von Schlaganfällen das Antikoagulanz Warfarin einnehmen, haben ein höheres Risiko...

Körpereigene Nanopartikel zum Antibiotika-Transport
Eine neue Forschergruppe am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) will eine Technologie entwickeln, mit der...

Kammer informiert Berufsberater über Apothekenberufe
Um mehr junge Leute für einen Apothekenberuf zu begeistern, geht die Apothekerkammer Westfalen-Lippe nun auch verstärkt den indirekten Weg....

Falsch dosierte Zytostatika: Apotheker unter Betrugsverdacht
Im Fall des Bottroper Apothekers, der massenhaft Krebsmedikamente in betrügerischer Absicht zu niedrig dosiert haben soll, fordern...

Crystal Meth: Neue S3-Leitlinie vorgestellt
Seit heute ist Deutschland das erste Land mit einer S3-Leitlinie, die Empfehlungen zum Umgang mit Crystal-Meth-Abhängigen macht. «Der...

Berufsstarter unter Stress: «Generation Z» schaltet auf Abwehr
Selbst Berufsstarter plagen sich laut einer Gesundheitsstudie schon häufig mit typischen Volkskrankheiten herum. Mehr als jeder dritte der...

UN entschuldigen sich für Cholera-Ausbruch in Haiti
Nach jahrelangem Zögern hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon eine Schuld der Vereinten Nationen für den Cholera-Ausbruch 2010 in Haiti mit...

Noch mehr Meldungen...


PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 












DIREKT ZU