Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Nivolumab: Neuer Antikörper gegen Hautkrebs

NACHRICHTEN

 
Nivolumab: Neuer Antikörper gegen Hautkrebs
 


Nivolumab (Opdivo® von Bristol-Myers-Squibb) wird vermutlich bald der erste in Europa verfügbare PD-1-Antagonist zur Behandlung von Patienten mit malignem Melanom sein. PD-1 steht für Programmed Death 1, ein Rezeptorprotein, das nach Aktivierung durch die Liganden PD L1 und PD L2 die durch T-Zellen vermittelte, gegen den Krebs gerichtete Immunantwort hemmt. Nivolumab blockiert den Rezeptor und sorgt so für eine Aktivierung des Immunsystems gegen die Melanom-Zellen. Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur EMA sprach ihm jetzt eine Zulassungsempfehlung aus.

Der monoklonale Antikörper Nivolumab soll zugelassen werden als Monotherapie zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittener Erkrankung, also nicht operablem oder metastasiertem Melanom. In den Zulassungsstudien erwies er sich gegenüber Chemotherapie sowohl bei therapienaiven als auch bei vorbehandelten Patienten als überlegen. So ergab ein Vergleich von Nivolumab mit Dacarbazin bei 418 nicht vorbehandelten Patienten eine Verbesserung der Zwölfmonats-Überlebensrate von 42 auf 73 Prozent. Bei 405 vorbehandelten Patienten wurde Nivolumab mit einer Chemotherapie aus Dacarbazin oder Carboplatin und Paclitaxel verglichen. Auch hier war die Zwölfmonats-Überlebensrate unter Nivolumab mit 31,7 Prozent höher als unter Chemotherapie (10,6 Prozent).

Häufigste Nebenwirkungen von Nivolumab waren Fatigue, Juckreiz, Übelkeit und Diarrhö. Daneben können Immunreaktionen auftreten, zu denen unter anderem Hormonveränderungen, Durchfälle und juckender Hautausschlag (Rash) gehören. (am)
 
Mehr zum Thema Krebs und Zytostatika
 
27.04.2015 l PZ
Foto:Fotolia/Wildworx
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Schweiz: Mehr Kompetenz für Apotheker

Die Apotheker in der Schweiz bereiten sich auf einen neuen Versorgungsauftrag vor. «Der Mangel an Hausärzten führt zur Kompetenzerweiterung...



ARMIN: Medikationsmanagement am Start

Am 1. Juli geht es los: Dann startet mit dem Medikationsmanagement auch das dritte Modul der Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen...



Pflegebedürftige: Neues Gesetz soll Beratung verbessern

Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sollen künftig besser beraten werden. Abrechnungsbetrug soll nach dem Betrugsskandal um vor allem...



Aktionstag in Neuss: Apotheker informieren über Antibiotika

In einer Straßenaktion haben Apotheker in Neuss Patienten und Kunden über Antibiotika informiert. In der Neusser Innenstadt klärten sie...

 
 

Steffens trifft Overwiening: «AMTS Aufgabe für Apotheker»
Die nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin Barbara Steffens und die Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Gabriele Regina...

Von Fresenius zu Nestle: Schneider wechselt in die Schweiz
Der bisherige Lenker des Gesundheitskonzerns Fresenius, Ulf Schneider (Foto), wird neuer Chef des Schweizer Lebensmittelkonzerns Nestle....

US-amerikanischer Investor steigt bei Stada ein
Der US-Investor Guy Wyser-Pratte ist bei dem unter Druck stehenden Arzneimittelhersteller Stada eingestiegen. «Wir haben in den vergangenen...

Aids-Prävention: HIV-Test-Tag in den USA

1,2 Millionen Menschen in den USA leben mit HIV, und einer von acht Betroffenen weiß nichts von seiner Infektion. Auf die...

Arzneimittelpreise: Deutschland bleibt Spitzenreiter

Die Preise für patentgeschützte Arzneimittel liegen in Deutschland deutlich über dem europäischen Niveau. Das...

Apothekendienstleister Noventi wächst
Die aus der Neustrukturierung von Awinta und VSA hervorgegangene Noventi Group hat im Jahr 2015 deutlich zugelegt. Nach Unternehmensangaben...

Noch mehr Meldungen...












DIREKT ZU