Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Diabetes: Janssen nimmt Vokanamet vom Markt

NACHRICHTEN

 
Diabetes: Janssen nimmt Vokanamet vom Markt
 


Nachdem der Gemeinsame Bundesausschuss dem Antidiabetikum Canagliflozin auch in Kombination mit Metformin keinen Zusatznutzen bestätigt hat, nimmt Hersteller Janssen nach dem Monopräparat Invokana® auch das Kombimittel Vokanamet® vom Markt. Das kündigte das Unternehmen jetzt an. Der Vertrieb in Deutschland soll demnach ab sofort eingestellt werden. Janssen zufolge haben Studienprogramme und direkte Vergleichsstudien gezeigt, dass Canagliflozin die Behandlung von Patienten mit Typ-2-Diabetes «deutlich verbessern kann».  Der G-BA habe die vorliegende Evidenz unzureichend berücksichtigt, daher wolle man nicht mit dem GKV-Spitzenverband in Preisverhandlungen treten. In anderen europäischen Ländern wie England, Schweden, Österreich und der Schweiz sei dem SGLT-2-Hemmer dagegen ein Zusatznutzen bescheinigt worden.

Auch die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) äußerte harsche Kritik an dem G-BA-Beschluss vom 5. Februar, der auch für Empagliflozin keinen Zusatznutzen gegenüber Sulfonylharnstoffen sah. Die Fachgesellschaft sieht in den SGLT-2-Hemmern eine innovative Therapiestrategie, mit der der Blutzucker effektiv und nachhaltig gesenkt werde ohne Gefahr von Hypoglykämien. Zudem reduzierten sich Gewicht und Blutdruck der Patienten. Die DDG wirft dem G-BA eine «strukturierte Nicht-Beachtung klinischer Evidenz» vor. Regelmäßig würden große Studiensätze nicht miteinbezogen, da die vom G-BA festgelegte Vergleichstherapie nicht wortgetreu befolgt würde. Sulfonylharnstoffe sieht die Fachgesellschaft nicht als gleichwertige Alternative an.

Durch die derzeitige Indikation und Nutzung von Vergleichstherapien könnten Typ-2-Diabetiker momentan nicht adäquat eingestellt werden, schreibt die DDG. «Hierdurch müssen sie häufig zeitiger Insulin spritzen mit dem Risiko der Unterzuckerung und gegebenenfalls weiterer Gewichtszunahme», kritisierte Professor Dr. Monika Kellerer, Leitlinienbeauftragte der DDG. Die Gesellschaft warnt auch vor Spätfolgen einer schlechten Blutzuckereinstellung wie Nervenschäden, Nierenversagen oder Erblindung. Die derzeitige Umsetzung des AMNOG auf dem Gebiet der Diabetologie «entmündigt die klinische Wissenschaft und gefährdet aus unserer Sicht die Patientensicherheit», so DDG-Mediensprecher Professor Dr. Dirk Müller-Wieland.

Mit Dapagliflozin (Forxiga®) kam 2012 der erste SGLT-2-Hemmer auf den Markt. Flozine hemmen den Natrium-abhängigen Glucose-Co-Transporter (SGLT) in der Niere, der für die Wiederaufnahme von Glucose aus dem Primärharn ins Blut zuständig ist. Durch die Blockade des Transporters wird mehr überschüssiger Zucker mit dem Urin ausgeschieden und der Blutzuckerspiegel sinkt. (dh)

 

Lesen Sie dazu auch

Wirkstoffprofil Canagliflozin (Invokana® / 2014) in unserer Datenbank Neue Arzneistoffe

 

Mehr zum Thema Diabetes

 

18.02.2015 l PZ

Foto: Fotolia/fovito

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Patientenschützer: Pflege muss Wahlkampfthema sein

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat den Parteien im Bundestag vorgeworfen, sich im Wahlkampf zu wenig mit dem Thema Pflege...



Urlaubszeit: Die meisten Deutschen erholen sich gut

Die große Mehrheit der Deutschen hat den Sommerurlaub nach einer neuen Umfrage richtig genossen. 87 Prozent sagten in einer repräsentativen...



Klinikpatienten: Fast die Hälfte hat Diabetes oder Prädiabetes

Jeder vierte Patient einer Universitätsklinik leidet an Diabetes, noch einmal so viele an Prädiabetes. Das ergaben Untersuchungen von...



Landapotheken: Hessen setzt auf Botendienst und Apps

Hessens Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) will bewährte Mittel zur Arzneimittelversorgung auf dem Land wie Botendienst und...

 
 

Stada-Übernahme: Um Haaresbreite
Der letzte bis dato unabhängige Generikahersteller in Deutschland ist verkauft – im zweiten Anlauf und mit einer hauchdünnen Quote von...

Krebs: Methadon nur in Absprache mit Onkologen!
Derzeit ist Methadon in der Onkologie ein großes Thema in den Medien. Viele Patienten mit fortgeschrittenem Krebs setzen ihre Hoffnung in...

Smartphones: Eltern sollten glaubwürdiges Vorbild sein
Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), hat vor der Videospielmesse Gamescom in Köln an die Vorbildfunktion von...

Eier-Skandal: Weiterer Giftstoff entdeckt
Der Skandal um mit Fipronil belastete Eier könnte sich ausweiten. Bei einer Analyse der Desinfektionslösung «Dega 16», die als Auslöser des...

Kinder: Polioartige Muskelerkrankungen in Deutschland
In Deutschland sind im Jahr 2016 insgesamt 16 Fälle von akuter schlaffer Lähmung bei Kindern aufgetreten. Die polioartige neue Erkrankung...

Verfrühte Pilzsaison lässt Vergiftungszahlen steigen
Aufgrund der frühen und guten Pilzsaison gibt es bislang in einigen Regionen deutlich mehr Anfragen zu Vergiftungsfällen. So schlägt das...

ABDA: Immer mehr Apothekeninhaber schließen
Zur Jahreshälfte 2017 erreicht die Apothekenzahl in Deutschland den niedrigsten Stand seit 1988. Mit 19.880 Apotheken gibt es derzeit im...

Grippeimpfstoffe: Alte Exklusivverträge sind doch noch gültig
Trotz einer Gesetzesänderung können Krankenkassen bestehende Exklusivverträge über die Lieferung von Grippeimpfstoffen mit der...

ADKA: Stationsapotheker bundesweit benötigt
Die ADKA – Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker spricht sich ausdrücklich für die verpflichtende Einführung von Stationsapothekern...

Secukinumab auch Firstline mit beträchtlichen Nutzen
Benötigen Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis erstmals eine systemische Therapie, hat der monoklonale Antikörper...

Erfolg beim zweiten Anlauf: Investoren übernehmen Stada
Die Übernahmeschlacht um den Generikahersteller Stada ist beendet. Wie die Erwerbsgesellschaft der Investoren Bain Capital und Cinven, die...

Rheuma: Antibabypille könnte Erkrankungsrisiko senken
Frauen erkranken doppelt bis dreifach so häufig an einer rheumatischen Gelenkentzündung wie Männer. Um mehr über das geschlechtsspezifische...

Den Deutschen mangelt es an Jod und Vitamin D
Die deutsche Bevölkerung ist insgesamt nicht ausreichend mit Jod und Vitamin D versorgt. Zu diesem Ergebnis kommt die «Studie zur...

Versandapotheken: LAV will «gleiche Spielregeln für alle»
Wie angespannt die Situation der Apotheken auf dem Land teilweise ist, zeigte am 15. August eine Diskussion zum Thema «Gleiche Spielregeln...

Noch mehr Meldungen...

PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 












DIREKT ZU