Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Diabetes: Janssen nimmt Vokanamet vom Markt

NACHRICHTEN

 
Diabetes: Janssen nimmt Vokanamet vom Markt
 


Nachdem der Gemeinsame Bundesausschuss dem Antidiabetikum Canagliflozin auch in Kombination mit Metformin keinen Zusatznutzen bestätigt hat, nimmt Hersteller Janssen nach dem Monopräparat Invokana® auch das Kombimittel Vokanamet® vom Markt. Das kündigte das Unternehmen jetzt an. Der Vertrieb in Deutschland soll demnach ab sofort eingestellt werden. Janssen zufolge haben Studienprogramme und direkte Vergleichsstudien gezeigt, dass Canagliflozin die Behandlung von Patienten mit Typ-2-Diabetes «deutlich verbessern kann».  Der G-BA habe die vorliegende Evidenz unzureichend berücksichtigt, daher wolle man nicht mit dem GKV-Spitzenverband in Preisverhandlungen treten. In anderen europäischen Ländern wie England, Schweden, Österreich und der Schweiz sei dem SGLT-2-Hemmer dagegen ein Zusatznutzen bescheinigt worden.

Auch die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) äußerte harsche Kritik an dem G-BA-Beschluss vom 5. Februar, der auch für Empagliflozin keinen Zusatznutzen gegenüber Sulfonylharnstoffen sah. Die Fachgesellschaft sieht in den SGLT-2-Hemmern eine innovative Therapiestrategie, mit der der Blutzucker effektiv und nachhaltig gesenkt werde ohne Gefahr von Hypoglykämien. Zudem reduzierten sich Gewicht und Blutdruck der Patienten. Die DDG wirft dem G-BA eine «strukturierte Nicht-Beachtung klinischer Evidenz» vor. Regelmäßig würden große Studiensätze nicht miteinbezogen, da die vom G-BA festgelegte Vergleichstherapie nicht wortgetreu befolgt würde. Sulfonylharnstoffe sieht die Fachgesellschaft nicht als gleichwertige Alternative an.

Durch die derzeitige Indikation und Nutzung von Vergleichstherapien könnten Typ-2-Diabetiker momentan nicht adäquat eingestellt werden, schreibt die DDG. «Hierdurch müssen sie häufig zeitiger Insulin spritzen mit dem Risiko der Unterzuckerung und gegebenenfalls weiterer Gewichtszunahme», kritisierte Professor Dr. Monika Kellerer, Leitlinienbeauftragte der DDG. Die Gesellschaft warnt auch vor Spätfolgen einer schlechten Blutzuckereinstellung wie Nervenschäden, Nierenversagen oder Erblindung. Die derzeitige Umsetzung des AMNOG auf dem Gebiet der Diabetologie «entmündigt die klinische Wissenschaft und gefährdet aus unserer Sicht die Patientensicherheit», so DDG-Mediensprecher Professor Dr. Dirk Müller-Wieland.

Mit Dapagliflozin (Forxiga®) kam 2012 der erste SGLT-2-Hemmer auf den Markt. Flozine hemmen den Natrium-abhängigen Glucose-Co-Transporter (SGLT) in der Niere, der für die Wiederaufnahme von Glucose aus dem Primärharn ins Blut zuständig ist. Durch die Blockade des Transporters wird mehr überschüssiger Zucker mit dem Urin ausgeschieden und der Blutzuckerspiegel sinkt. (dh)
 
Lesen Sie dazu auch
Wirkstoffprofil Canagliflozin (Invokana® / 2014) in unserer Datenbank Neue Arzneistoffe
 
Mehr zum Thema Diabetes
 
18.02.2015 l PZ
Foto: Fotolia/fovito
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


2015: Mehr als 600 Millionen Euro für Hilfsmittel

Die Apotheken in Deutschland haben im vergangenen Jahr Hilfsmittel im Wert von 637 Millionen Euro inklusive Mehrwertsteuer an gesetzlich...



Umweltproblem Palmöl: Ersatz birgt ebenfalls Risiken

Der weltweit steigende Verbrauch von Palmöl belastet die Umwelt. Ein Ersatz durch andere Pflanzenöle ist aber schwierig. Zu diesem Ergebnis...



Nebivolol: Herzschutz bei Chemotherapie

Der Betablocker Nebivolol kann bei Krebspatienten womöglich Schäden am Herzmuskel durch eine zytostatische Therapie mit Anthracyclinen...



Hecken: Homöopathie als Kassenleistung verbieten!

Josef Hecken will Krankenkassen verbieten, homöopathische Arzneimittel zu erstatten. Nach den Vorstellungen des Vorsitzenden des...

 
 

Impfung: Empfehlungen gegen Stress und Schmerzen
In ihren aktualisierten Empfehlungen gibt die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut (STIKO) erstmals auch Hinweise, wie Schmerz-...

Große Registerstudie: DOAK besser als Warfarin
Direkte orale Antikoagulanzien (DOAK) sind dem Vitamin-K-Antagonisten (VKA) Warfarin zur Prävention von Schlaganfällen bei Vorhofflimmern...

STIKO: Neue Empfehlungen zum Pneumokokken-Schutz
Die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut (STIKO) hat ihre Empfehlungen überarbeitet und im Epidemiologischen Bulletin 34/2016...

Eisenmangel macht schwaches Herz noch schwächer
Ein Eisenmangel ist bei Patienten mit Herzinsuffizienz häufig und verschlechtert die Prognose. Den zugrundeliegenden Mechanismus haben nun...

Tod nach alternativer Krebstherapie: Wirkstoff im Visier
Nach dem Tod von drei Patienten einer alternativen Krebs-Praxis am Niederrhein konzentrieren sich die Ermittler auf den...

Zika-Virus auch in Singapur
In Singapur haben sich mindestens 41 Menschen innerhalb des Landes mit dem Zika-Virus infiziert. Das ergaben neue Untersuchungen kranker...

AOC setzt sich durch: Stada-Aufsichtsratschef abgewählt
Der bisherige Aufsichtsratschef des Pharma-Konzerns Stada, Martin Abend, ist bei der Hauptversammlung des Unternehmens abgewählt worden....

Patientenversorgung: Barmer-Chef fordert mehr Effizienz
Der Vorstandsvorsitzende der Barmer GEK, Christoph Straub, hat mehr Kontrolle und Effizienz in der Patientenversorgung angemahnt. «Wir...

Afghanistan: Eine Million Kinder mangelernährt
Eine Million afghanischer Kinder unter fünf Jahren sind nach Angaben humanitärer Helfer unterernährt – und nur ein Bruchteil von ihnen...

Stada: Schlagabtausch in Frankfurt
Jedes Jahr findet in Frankfurt am Main die Stada-Hauptversammlung statt. In den vorangegangenen Jahren waren die Veranstaltungen nur mäßig...

Withaferin A bei Mäusen gegen Übergewicht wirksam
Withaferin A, ein Inhaltsstoff der Schlafbeere (Withania somnifera), hat bei Mäusen mit diätinduzierter Adipositas (DIA) zu einer...

Modellprojekt in Sachsen: Diabetes-Test bei Babys
Neugeborene sollen künftig in Sachsen für ein Modellprojekt auf ihr Typ-1-Diabetes-Risiko getestet werden. Das Screening zu einer möglichen...

Chinoxaline: Möglicher Ansatz gegen Ebola gefunden
Wissenschaftler haben einen neuen Ansatz identifiziert, um Infektionen mit RNA-Viren zu bekämpfen: sogenannte Austritt-Inhibitoren, die die...

Stada: Gut besuchte Hauptversammlung
Die bevorstehende Kampfabstimmung um den Stada-Aufsichtsrat hat zu einer Rekordbeteiligung bei der Hauptversammlung geführt. Heute sind in...

Wespen: Unterschiede im Giftcocktail erkennen
Der Spätsommer ist Wespenzeit. Für Allergiker eine bedrohliche Situation, denn ein Wespenstich kann lebensgefährlich sein. Eine...

ARZ Haan: 2015 Zuwachs von 10 Prozent
Das Geschäftsjahr 2015 ist für Abrechnungsspezialist ARZ Haan gut gelaufen: Der Umsatz stieg um 10 Prozent auf 47,8 Millionen Euro, wie der...

GKV: Kassenplus im ersten Halbjahr
Die Finanzlage der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hat sich zur Jahresmitte weiter verbessert. Die 118 Kassen verbuchten Ende Juni...

FXIa-Inhibitor: Gerinnungshemmer mit geringem Blutungsrisiko
Der ideale Gerinnungshemmer senkt das Risiko für Thrombosen, ohne das für Blutungen zu erhöhen. Diesem Ziel sind Wissenschaftler um Dr....

Noch mehr Meldungen...

PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 












DIREKT ZU