Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Diabetes: Janssen nimmt Vokanamet vom Markt

NACHRICHTEN

 
Diabetes: Janssen nimmt Vokanamet vom Markt
 


Nachdem der Gemeinsame Bundesausschuss dem Antidiabetikum Canagliflozin auch in Kombination mit Metformin keinen Zusatznutzen bestätigt hat, nimmt Hersteller Janssen nach dem Monopräparat Invokana® auch das Kombimittel Vokanamet® vom Markt. Das kündigte das Unternehmen jetzt an. Der Vertrieb in Deutschland soll demnach ab sofort eingestellt werden. Janssen zufolge haben Studienprogramme und direkte Vergleichsstudien gezeigt, dass Canagliflozin die Behandlung von Patienten mit Typ-2-Diabetes «deutlich verbessern kann».  Der G-BA habe die vorliegende Evidenz unzureichend berücksichtigt, daher wolle man nicht mit dem GKV-Spitzenverband in Preisverhandlungen treten. In anderen europäischen Ländern wie England, Schweden, Österreich und der Schweiz sei dem SGLT-2-Hemmer dagegen ein Zusatznutzen bescheinigt worden.

Auch die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) äußerte harsche Kritik an dem G-BA-Beschluss vom 5. Februar, der auch für Empagliflozin keinen Zusatznutzen gegenüber Sulfonylharnstoffen sah. Die Fachgesellschaft sieht in den SGLT-2-Hemmern eine innovative Therapiestrategie, mit der der Blutzucker effektiv und nachhaltig gesenkt werde ohne Gefahr von Hypoglykämien. Zudem reduzierten sich Gewicht und Blutdruck der Patienten. Die DDG wirft dem G-BA eine «strukturierte Nicht-Beachtung klinischer Evidenz» vor. Regelmäßig würden große Studiensätze nicht miteinbezogen, da die vom G-BA festgelegte Vergleichstherapie nicht wortgetreu befolgt würde. Sulfonylharnstoffe sieht die Fachgesellschaft nicht als gleichwertige Alternative an.

Durch die derzeitige Indikation und Nutzung von Vergleichstherapien könnten Typ-2-Diabetiker momentan nicht adäquat eingestellt werden, schreibt die DDG. «Hierdurch müssen sie häufig zeitiger Insulin spritzen mit dem Risiko der Unterzuckerung und gegebenenfalls weiterer Gewichtszunahme», kritisierte Professor Dr. Monika Kellerer, Leitlinienbeauftragte der DDG. Die Gesellschaft warnt auch vor Spätfolgen einer schlechten Blutzuckereinstellung wie Nervenschäden, Nierenversagen oder Erblindung. Die derzeitige Umsetzung des AMNOG auf dem Gebiet der Diabetologie «entmündigt die klinische Wissenschaft und gefährdet aus unserer Sicht die Patientensicherheit», so DDG-Mediensprecher Professor Dr. Dirk Müller-Wieland.

Mit Dapagliflozin (Forxiga®) kam 2012 der erste SGLT-2-Hemmer auf den Markt. Flozine hemmen den Natrium-abhängigen Glucose-Co-Transporter (SGLT) in der Niere, der für die Wiederaufnahme von Glucose aus dem Primärharn ins Blut zuständig ist. Durch die Blockade des Transporters wird mehr überschüssiger Zucker mit dem Urin ausgeschieden und der Blutzuckerspiegel sinkt. (dh)
 
Lesen Sie dazu auch
Wirkstoffprofil Canagliflozin (Invokana® / 2014) in unserer Datenbank Neue Arzneistoffe
 
Mehr zum Thema Diabetes
 
18.02.2015 l PZ
Foto: Fotolia/fovito
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Aids-Prävention: HIV-Test-Tag in den USA

1,2 Millionen Menschen in den USA leben mit HIV, und einer von acht Betroffenen weiß nichts von seiner Infektion. Auf die...



Arzneimittelpreise: Deutschland bleibt Spitzenreiter

Die Preise für patentgeschützte Arzneimittel liegen in Deutschland deutlich über dem europäischen Niveau. Das...



Apothekendienstleister Noventi wächst

Die aus der Neustrukturierung von Awinta und VSA hervorgegangene Noventi Group hat im Jahr 2015 deutlich zugelegt. Nach Unternehmensangaben...



NARZ: Graue als Vorstandsvorsitzender bestätigt

Bei der turnusmäßigen Wahl im Rahmen der Mitgliederversammlung des Norddeutschen Apothekenrechenzentrums (NARZ) ist der...

 
 

Urologen empfehlen HPV-Impfung für Jungen
Auch Jungen sollten gegen humane Papillomaviren (HPV) geimpft werden. Das empfehlen die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) und der...

Boehringer Ingelheim/Sanofi: Spartentauschgeschäft besiegelt
Der bereits im Dezember 2015 angekündigte Spartentausch zwischen dem französischen Pharmakonzern Sanofi und dem deutschen Unternehmen...

Demenzforschung: Gröhe verteidigt Ausweitung
Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die geplante Ausweitung von Arzneiversuchen an Demenzkranken verteidigt und sich gegen...

Fresenius: Wechsel an Konzernspitze
Der Gesundheitskonzern Fresenius bekommt einen neuen Chef. Der Vorstandsvorsitzende Ulf Schneider verlässt das Unternehmen bis Ende Juni...

Viele Deutsche halten Zigaretten-Schockfotos für wirkungslos
Die Mehrheit der Deutschen glaubt nach einer repräsentativen Umfrage nicht an die abschreckende Wirkung von Schockfotos auf...

Asthma: Zweiter Interleukin-5-Antikörper vor der Zulassung
Der Ausschuss für Humanarzneimitttel der europäischen Arzneimittelbehörde EMA empfiehlt, Reslizumab (Cinqaero®) von Teva...

EMA: Deutsche Pharmaverbände fordern Umzug
Die europäische Arzneimittelbehörde EMA könnte eines der ersten Brexit-Opfer werden. Nach dem Bundesverband der pharmazeutischen Industrie...

Hüftimplantate: Metallabrieb schädigt knochenbildende Zellen
Implantate, bei denen sowohl Kugelkopf als auch Gelenkpfanne aus Cobalt-Chrom-Molybdän-Legierungen bestehen, sogenannten...

BPI: EU-Austritt der Briten hat schwere Konsequenzen
Die pharmazeutische Industrie rechnet mit negativen Konsequenzen nach dem Votum der Briten, aus der Europäischen Union auszutreten. «Wir...

Leukämie: Gentherapie zur Zulassung empfohlen
Der Ausschuss für Humanarzneimitttel der europäischen Arzneimittelbehörde EMA hat die Zulassung einer ergänzenden Gentherapie bei...

Deutsche trinken überdurchschnittlich viel Alkohol
Die Deutschen trinken statistisch gesehen überdurchschnittlich viel Alkohol. Der jährliche Pro-Kopf-Konsum von Reinalkohol der Einwohner ab...

Glyphosat-Zulassung: EU-Staaten können sich nicht einigen
Die EU-Staaten haben sich nicht auf eine Verlängerung der Zulassung des weit verbreiteten Unkrautvernichters Glyphosat in Europa geeinigt....

Celesio: Brexit ohne unmittelbare Auswirkungen
Celesio hat seinen Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2016 um 3,7 Prozent im Vergleich zum Geschäftsjahr 2014 gesteigert. Das gab der...

Barmer: Vor Rücken-OP Zweitmeinung einholen
Die Barmer GEK warnt vor unnötigen Operationen an der Wirbelsäule. Die Zahl dieser Eingriffe habe sich zwischen 2006 und 2014 bundesweit...

Depression: Milnacipran bald auch in Deutschland
Mit Milnacipran soll im Sommer ein neues Medikament zur Behandlung der Major Depression bei Erwachsenen auf den deutschen Markt kommen. Der...

ABDA-Immobilie: Mendelssohn-Palais steht zum Verkauf
Geschichtsträchtige Immobilie provisionsfrei zu erwerben: Ab sofort steht das Mendelssohn-Palais in Berlin auf dem internationalen...

Noch mehr Meldungen...












DIREKT ZU