Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

Prognose: Todesraten vieler Krebsarten rückläufig

NACHRICHTEN

 
Prognose: Todesraten vieler Krebsarten rückläufig
 


Zwar wird 2015 die absolute Zahl der Todesfälle durch Krebs in der EU aufgrund der wachsenden und alternden Bevölkerung auf rund 1,36 Millionen steigen. Die Rate der Krebstodesfälle pro 100.000 Einwohner, die Inzidenz, soll jedoch sinken, prognostizieren Forscher aus Italien und der Schweiz im Fachjournal «Annals of Oncology». Sie gehen von 138,4 Krebstoten pro 100.000 Einwohner bei Männern und 83,9 bei den Frauen aus. Das entspricht einem Rückgang von 6 beziehungsweise 7,5 Prozent im Vergleich zu 2009.
 
Bei den Männern werden die Todesraten laut Prognose für die drei häufigsten Krebsarten fallen: Lungenkrebs um 9 Prozent, Dickdarmkrebs um 5 Prozent und Prostatakrebs um 12 Prozent. Bei Frauen sollen die Brustkrebsopfer um 10 Prozent und die Darmkrebstoten um 8 Prozent gegenüber 2009 sinken, allerdings soll die durch Lungenkrebs verursachte Todesrate um 9 Prozent ansteigen und damit erstmals das Mammakarzinom als tödlichste Krebsart bei Frauen überholen. Das entspricht 14,24 Todesfällen unter 100.000 Einwohnern. Bei beiden Geschlechtern soll zudem die Sterblichkeitsrate für Bauchspeicheldrüsenkrebs steigen, und zwar um 4 Prozent bei Männern und um 5 Prozent bei den Frauen.
 
Die tatsächlichen Zahlen werden den Forschern zufolge erst in drei bis vier Jahren vorliegen. Die absoluten Zahlen der Brustkrebstoten werden wohl auch weiterhin höher liegen als die der Frauen, die an Lungenkrebs verstorben sind. Die positive Entwicklung bei Brust- und Darmkrebs sei vor allem einer besseren Früherkennung und dem Management der Erkrankung geschuldet. Bei Prostatakrebs habe es Therapiefortschritte gegeben.
 
Rauchen sei immer noch der größte Verursacher von Krebs in der EU, so Studienautor Professor Dr. Fabio Levi von der Universität Lausanne. 85 bis 90 Prozent aller Lungenkrebsfälle sowie 15 bis 25 Prozent der Pankreaskarzinome gingen auf das Konto der Tabaksucht. Auch bei anderen Krebsarten spielt Rauchen eine Rolle. (dh)
 
DOI: 10.1093/annonc/mdv001
 
Mehr zum Thema Krebs und Zytostatika
 
27.01.2015 l PZ
Foto:Fotolia/JPC-PROD
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Berend Groeneveld ist neuer Patientenbeauftragter des DAV

Der Deutsche Apothekerverband (DAV) hat einen neuen Patientenbeauftragten: In den kommenden vier Jahren wird der 54-Jährige Apotheker...



Superresistenz: Wenn kein einziges Antibiotikum mehr hilft

In den USA ist eine Frau infolge einer Infektion mit einem Bakterium verstorben, das auf keines der in den USA verfügbaren Antibiotika...



Terminservicestellen: Ärzte und Kassen bei Bilanz uneinig

Die Servicestellen für einen schnellen Termin beim Facharzt haben sich nach Ansicht der Kassenärzte nicht bewährt und gehören wieder...



Madagaskar: Mindestens 27 Menschen an der Pest gestorben

Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen...

 
 

Cannabis als Medizin rückt näher
Cannabis auf Rezept rückt in Deutschland näher. Ein Schritt zu einer Aufhebung des allgemeinen Cannabisverbots solle die Freigabe des...

Rx-Versandverbot: Topthema bei Apothekern
Das Versandhandelsverbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel ist für die deutsche Apothekerschaft 2017 von großer Bedeutung. Dies...

Rx-Versandverbot: SPD möglicherweise kompromissbereit
Die SPD könnte beim Thema Rx-Versandverbot doch noch einlenken. Das legt zumindest...

Oxfam: Soziale Ungleichheit auf der Welt so ausgeprägt wie nie
Noch nie in der jüngeren Wirtschaftsgeschichte war der Wohlstand weltweit so ungleich verteilt wie heute. Das ist das Ergebnis einer...

Asthma und COPD: Wahl der Waffen variiert
Inhalative Anticholinergika sind bei chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) besser wirksam als bei Asthma. Darauf machte Professor...

Asthmatherapie: Neue Empfehlungen
Zwar gibt es aktuell keine gültige nationale Leitlinie zur Asthmabehandlung in Deutschland, die Versorgungs-Leitlinie Asthma der deutschen...

Neuer Vorstand bei Celesio: Owen geht, Tyler kommt
Personalwechsel beim Stuttgarter Pharmagroßhändler Celesio: Zum 1. April wird Brian Tyler (Foto) neuer Vorstandsvorsitzender. Das teilte...

Zahl der Pflegebedürftigen steigt
Immer mehr Menschen sind pflegebedürftig, der Großteil wird zu Hause gepflegt. Wie das Statistische Bundesamt heute berichtete, waren Ende...

Ministerin warnt vor Gesundheitsrisiken durch Wasserpfeifen
Vor den gesundheitlichen Gefahren von Wasserpfeifen hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml gewarnt. «Hierbei handelt es sich nicht...

Nigeria: WHO impft fünf Millionen Kinder gegen Masern
Die Weltgesundheitsorganisation geht im Nordosten Nigerias mit einer massiven Impfkampagne gegen einen Masern-Ausbruch vor. Fast fünf...

Merck lässt sich von Trump nicht beirren
Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck lässt sich vom zukünftigen US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump nicht Bange machen....

Versand kann Flächendeckung nicht ersetzen

Das Jahr 2017 wird für die Apotheker schwierig, sagte der Präsident der Bundesapothekerkammer Dr. Andreas Kiefer bei der...

Niedergeschlagenheit schadet dem Herzen
Eine depressive Stimmung gepaart mit starker Erschöpfung (depressed mood and exhaustion, DEEX) erhöht das kardiovaskuläre Risiko ebenso...

Malaria: Neuer Impfansatz schützt vor Leberbefall
Ein neuer Malaria-Impfstoff, der genetisch attenuierte Plasmodien enthält, zeigte sich in einer ersten klinischen Studie als sicher und...

Deutschland: Zika-Übertragung sehr unwahrscheinlich
Die in Deutschland weit verbreitete gemeine Hausmücke Culex pipiens und verwandte Arten können das Zika-Virus nicht übertragen. Das ergab...

Wintersport: Ohrringe ab, Mütze auf!
Tipp für alle Wintersportler und Schladming-Fahrer: Mütze oder Stirnband einpacken und Ohrringe zu Hause lassen. Denn die Ohren sind wie...

Zyto-Ausschreibungen: Kassen verschieben Vertragsstart
Das bundesweite Ausschreibungsverfahren für die Herstellung von Zytostatika unter Federführung der Barmer verzögert sich. Darüber hat die...

Noch mehr Meldungen...


PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 












DIREKT ZU