Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Tirofiban|Aggrastat®|79|1998

NEUE ARZNEISTOFFE

 
79 Thrombozytenaggregationshemmer


Tirofiban Aggrastat® MSD

 

 

Tirofiban ist ein nichtpeptisches Tyrosinderivat, das spezifisch und kompetitiv am Glykoprotein-IIb/IIIa-Rezeptor der Thrombozyten bindet und somit die Thrombozytenaggregation hemmt. Tirofiban, das intravenös verabreicht wird, ist in seiner Spezifität der GP-IIb/IIIa-Rezeptorhemmung mit dem seit 1995 verfügbaren Abciximab (ReoPro® ) vergleichbar, das als Antikörper zum Rezeptorprotein seine hemmende Wirkung entfaltet. Tirofiban verhindert als GP-IIb/IIIa-Rezeptorantagonist die Bindung von Fibronogen an Thrombozyten und damit deren Quervernetzung beziehungsweise die Thrombusbildung, die nach einer Plaqueruptur in einem atherosklerotisch veränderten Gefäß eingeleitet wird. Zugelassen wurde Tirofiban zur Behandlung der instabilen Angina pectoris und des akuten Nicht-Q-Wellen-Myokardinfarktes, zusätzlich zu unfraktioniertem Heparin und Acetylsalicylsäure. In drei großen klinischen Studien (PRISM; PRISM-PLUS; RESTORE) hat Tirofiban seine Wirksamkeit als Thrombozytenaggregationshemmer belegen können. Ein direkter klinscher Vergleich mit Abciximab liegt noch nicht vor.














DIREKT ZU