Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Clusterkopfschmerz: Strom hilft

NACHRICHTEN

 
Clusterkopfschmerz: Strom hilft
 


Für Patienten, die trotz Medikamenteneinnahme gleichbleibend unter chronischem Clusterkopfschmerz leiden, stellt die sogenannte okzipitale Nervenstimulation (ONS) eine Therapieoption dar. Auch Patienten mit chronischer Migräne könnten davon profitieren, wie die Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung in einer Pressemitteilung schreibt.

Bei der ONS setzen Ärzte den Patienten bis zu zwei Elektroden direkt unter der Haut am Nacken ein. Das erfolgt entweder unter Vollnarkose oder mit örtlicher Betäubung. Nach Bedarf können sich die Patienten bei einer Schmerzattacke über eine Fernbedienung dann Stromimpulse geben. Ob das Verfahren wirkt, prüfen die Patienten zunächst mit einem Gerät in Größe einer Scheckkarte, mit dem sie die Elektroden an- und ausschalten. «Es kann vier bis sechs Wochen dauern, bis der Therapieeffekt einsetzt», erläutert Professor Dr. Andreas Straube vom Universitätsklinikum München. Schlägt die Methode an, wird der Impulsgenerator implantiert, zum Beispiel im Fettgewebe oberhalb des Schlüsselbeines oder in der Gesäßregion.

Das genaue Wirkprinzip der ONS ist noch unklar. «Wahrscheinlich unterbinden die elektrischen Reize die Weiterleitung der Schmerzsignale im Hirnstamm», vermutet Straube. Das ONS-Verfahren sei sicher, reversibel und seine Risiken überschaubar.

Eine in «Current Opinion in Neurology» erschienene Übersichtsarbeit fasst die Ergebnisse von Anwendungstests der Methode an 58 Menschen mit Clusterkopfschmerz und mehr als 200 Migräne-Patienten zusammen. Das Ergebnis: Bei etwa 72 Prozent der Betroffenen mit Clusterkopfschmerz ließ die Schmerzhäufigkeit und -intensität um mehr als 50 Prozent nach. «Auch noch nach fünf Jahren war ein Großteil der Betroffenen schmerzfrei», so Straube. Bei Migräne-Attacken spürten 40 Prozent der Patienten eine deutliche Besserung. Langzeitstudien stehen Straube zufolge bei dieser Erkrankung aber noch aus. Die bisher beobachteten Erfolgsraten seien weniger stabil als bei Patienten mit Clusterkopfschmerz. (ss)

doi: 10.1097/WCO.0b013e3283532023

03.07.2012 l PZ
Foto: DAK/Wigger
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Kammer Brandenburg kürzt ABDA-Beitrag

Die Kammerversammlung der Apothekerkammer Brandenburg hat heute beschlossen, ihren Beitrag zur ABDA – Bundesvereinigung Deutscher...



Tätowierungen: Minister will Risiken minimieren

Tätowierungen in Deutschland sollen sicherer werden. Der für den gesundheitlichen Verbraucherschutz zuständige Bundesminister Christian...



Urteil: Pharmagroßhändler sind beim Preisnachlass beschränkt

Arzneimittel-Großhändler dürfen sich nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Bamberg nur begrenzt gegenseitig im Preisnachlass überbieten....



Steigende Haftpflicht: Hebammen fordern dauerhafte Lösung

Die Hebammen in Deutschland sehen sich nach wie vor von steigenden Haftpflichtprämien in ihrer Existenz bedroht. Sie fordern dauerhaft...

 
 

Keine Panik wegen Rx-Boni: Preisverordnung bleibt
«Nach den jüngsten Entwicklungen am Europäischen Gerichtshof gilt es, Augenmaß und Sachverstand an den Tag zu legen. Panikmache ist nicht...

Schweiz: Mehr Kompetenz für Apotheker
Die Apotheker in der Schweiz bereiten sich auf einen neuen Versorgungsauftrag vor. «Der Mangel an Hausärzten führt zur Kompetenzerweiterung...

ARMIN: Medikationsmanagement am Start
Am 1. Juli geht es los: Dann startet mit dem Medikationsmanagement auch das dritte Modul der Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen...

Pflegebedürftige: Neues Gesetz soll Beratung verbessern
Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sollen künftig besser beraten werden. Abrechnungsbetrug soll nach dem Betrugsskandal um vor allem...

Aktionstag in Neuss: Apotheker informieren über Antibiotika
In einer Straßenaktion haben Apotheker in Neuss Patienten und Kunden über Antibiotika informiert. In der Neusser Innenstadt klärten sie...

Steffens trifft Overwiening: «AMTS Aufgabe für Apotheker»
Die nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin Barbara Steffens und die Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Gabriele Regina...

Von Fresenius zu Nestle: Schneider wechselt in die Schweiz
Der bisherige Lenker des Gesundheitskonzerns Fresenius, Ulf Schneider (Foto), wird neuer Chef des Schweizer Lebensmittelkonzerns Nestle....

US-amerikanischer Investor steigt bei Stada ein
Der US-Investor Guy Wyser-Pratte ist bei dem unter Druck stehenden Arzneimittelhersteller Stada eingestiegen. «Wir haben in den vergangenen...

Aids-Prävention: HIV-Test-Tag in den USA

1,2 Millionen Menschen in den USA leben mit HIV, und einer von acht Betroffenen weiß nichts von seiner Infektion. Auf die...

Arzneimittelpreise: Deutschland bleibt Spitzenreiter

Die Preise für patentgeschützte Arzneimittel liegen in Deutschland deutlich über dem europäischen Niveau. Das...

Apothekendienstleister Noventi wächst
Die aus der Neustrukturierung von Awinta und VSA hervorgegangene Noventi Group hat im Jahr 2015 deutlich zugelegt. Nach Unternehmensangaben...

Noch mehr Meldungen...












DIREKT ZU