Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

RSS-Feed

RSS-FEED

 
Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Die Nachrichten von Pharmazeutische Zeitung online stehen auch als RSS-Feed zur Verfügung. Dadurch können Sie sich benachrichtigen lassen, wenn neue Meldungen hinzugekommen sind. Lesen können Sie die Meldungen, ganz nach Belieben, gleich oder später, denn die RSS-Feeds werden gespeichert. Auch das individuelle Zusammenstellen mehrerer Feed-Angebote von verschiedenen Websites ist mit diesem Nachrichtenformat möglich.

 

Die technische Voraussetzung dafür ist ein kostenlos erhältlicher Feedreader (siehe unten) oder ein RSS-fähiger Browser. Die aktuellen Versionen des Internet Explorers, von Firefox oder Opera können RSS-Feeds darstellen (zum Beispiel tabellarisch, ähnlich wie in einem E-Mail-Programm oder als sogenannte dynamische Lesezeichen). Ein spezieller Feedreader ist in diesen Fällen nicht unbedingt nötig. Feedreader bieten aber in der Regel mehr Komfort und vielfältigere Auswahl- und Einstellmöglichkeiten.

 

Die Häufigkeit, mit der ein Feed abgerufen wird, kann im verwendeten Programm (Browser oder Feedreader) eingestellt werden.

 

Um unseren RSS-Feed zu empfangen...

 

... klicken Sie entweder auf das unten dargestellte Symbol (das von einigen Browsern auch in der Adressleiste angezeigt wird). Folgen Sie dann den Anweisungen des Programms.
Oder Sie kopieren den folgenden Link und fügen ihn in das Adressfeld des Feedreaders ein.
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/fileadmin/rss/pz_online_rss.php




Feedreader

Wie für das Lesen von E-Mails braucht man für das Lesen von RSS-Feeds ein Programm: einen „Newsreader“, auch „Feedreader“ genannt. Eine Vielzahl von Readern steht im Web kostenlos zum Download bereit.

 

Das Angebot ist groß, zu den weitestverbreiteten Readern gehören:

 

Feedreader (für Windows, kostenlos),
FeedDemon RSS Reader (für Windows, kostenpflichtig nach 30 Tagen),
Amphetadesk (für Windows, Apple und Linux, kostenlos) und
NetNewsWire (für Apple, kostenlose Lite-Version).

Hinweis: Das Parsing unseres RSS-Feeds in fremde Websites können wir aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht gestatten.