Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

FDA-Gremium entscheidet mit 9:2 für Rivaroxaban













DIREKT ZU

 


NACHRICHTEN

 
FDA-Gremium entscheidet mit 9:2 für Rivaroxaban
 


Das Beratergremium der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA hat sich für die Zulassung von Rivaroxaban (Xarelto®) zur Prävention von Schlaganfällen und systemischen Embolien bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern ausgesprochen. Das Gremium votierte mit neun zu zwei Stimmen (bei einer Enthaltung) für die Zulassung des Faktor-Xa-Hemmers in dieser Indikation. Eine Entscheidung der FDA erwartet Hersteller Bayer Anfang November.

Die Empfehlung des Beratergremiums ist nicht bindend. Die FDA wird sowohl die heutige Diskussion, die Empfehlung des Beratergremiums als auch die Stellungnahmen der Unternehmen bei ihrer Prüfung des US-Zulassungsantrags berücksichtigen.

Gute und schlechte Zeiten liegen bei Bayer momentan eng beieinander. Denn Anfang dieser Woche hatte es für Rivaroxaban einen Dämpfer gegeben: Ein Positionspapier der FDA hatte unter anderem bemängelt, dass die Ergebnisse mit Rivaroxaban aus der ROCKET-AF-Studie weniger überzeugen als die Ergebnisse des Mitstreiters Dabigatran (Pradaxa®) aus der RE-LY-Studie. Die FDA hatte angekündigt, das Mittel deshalb genauer unter die Lupe zu nehmen. (ss)

Lesen Sie dazu auch
Bayer: Rückschlag für Rivaroxaban, Meldung vom 07.09.2011

Mehr zum Thema Rivaroxaban und Dabigatranetexilat (Rubrik Arzneistoffe)

09.09.2011 l PZ
Foto: Fotolia/Pressmaster (Symbolbild)
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Diabetes: Endoskopisches Verfahren zur Blutzuckersenkung

Ein endoskopisches Verfahren, bei dem die Schleimhaut im Zwölffingerdarm verschorft wird, befindet sich zurzeit in der klinischen Erprobung...



Entlassmanagement: Koalition will keine Rezeptmakler

Die Große Koalition bessert die Regeln zum geplanten Entlassmanagement im Versorgungsstärkungsgesetz noch einmal nach. Über einen...



Cannabis: In der Medizin ja, Legalisierung nein

Die Bundesregierung will schwerkranken Menschen den Zugang zu medizinischem Cannabis erleichtern. Das hat die Drogenbeauftrage der...



Antikorruptionsgesetz: Gefahr für fairen Wettbewerb?

Der Entwurf zum sogenannten Antikorruptionsgesetz birgt Gefahren für den fairen Wettbewerb im Gesundheitswesen. Darauf hat Professor Hauke...

 
 

Studie: Vitamin B3 zum Schutz vor Hautkrebs
Nicotinamid, das Amid der Nicotinsäure (Niacin, Vitamin B3) schützt möglicherweise vor Nicht-Melanom-bedingten Hauttumoren, die...

Kinder: Empathie stärken durch «Babywatching»
Wenn Kinder Mütter im Umgang mit ihren Babys beobachten, stärkt dies laut einer Studie ihre Entwicklung auf mehreren Ebenen. Die...

Psychotherapien: Deutschland ist unterversorgt
Die psychotherapeutische Versorgung in Deutschland wird den unterschiedlichen Patientengruppen nicht gerecht. Insbesondere Menschen mit...

Temperaturen als Todesursache: Kälte gefährlicher als Wärme
Kaltes Wetter ist einer Studie zufolge für die Gesundheit viel schädlicher als warmes. Forscher haben für die Untersuchung 74 Millionen...

NRW: Streiks bei Pharmagroßhändlern
Die Apotheken und Patienten in Nordrhein-Westfalen müssen heute mit Lieferschwierigkeiten rechnen. In mehreren Pharmabetrieben in...

Noch mehr Meldungen...