Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Kreuzallergie zwischen Penicillin und Clindamycin?

PZ-EXPERTENRAT: ANTWORTEN LESEN

 
Kreuzallergie zwischen Penicillin und Clindamycin?

Frage:

In den Leitlinien und in der Literatur wird zur Endokarditisprophylaxe Clindamycin als Alternative bei einer Penicillinallergie genannt, in der ABDA-Datenbank gibt es jedoch einen Hinweis auf eine Kreuzallergie. Als wie bedeutsam ist diese zu bewerten?

N.N.

 

Antwort von Professor Dr. Hartmut Morck:

Eine Kreuzallergie zwischen Clindamycin und Penicillin ist nicht bekannt, auch in der Literatur nicht beschrieben und aufgrund der Strukturunterschiede der Substanzen auch nicht zu erwarten. Deshalb wird Clindamycin auch als mögliche Behandlungsalternative bei einer Penicillinallergie empfohlen. Berücksichtigt werden muss allerdings, dass auch bei Clindamycin Allergien auftreten können.

 

In einer Fachinformation konnte ich allerdings auch den Hinweis finden, dass Einzelfälle bei einer Clindamycin-Gabe an Patienten mit einer bekannten Penicillin-Allergie beschrieben sind, bei denen eine Anaphylaxie nach Gabe von Clindamycin aufgetreten ist. Der Grund dafür kann darin liegen, dass die betroffenen Patienten sowohl gegen Penicillin als auch gegen Clindamycin allergisch reagieren, was nicht mit einer Kreuzallergie verwechselt werden darf. Daraus leitet sich die Empfehlung ab, Patienten mit bekannter Penicillin-Allergie nach einer Clindamycin-Therapie sorgfältig auf Zeichen einer allergischen Reaktion zu beobachten.

 

Stand: 05.09.2011


Zurück zur Übersicht


PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 











DIREKT ZU