Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

EHEC: Neue Therapie von Erfolg gekrönt

NACHRICHTEN

 
EHEC: Neue Therapie von Erfolg gekrönt
 


Das neue EHEC-Behandlungskonzept, das Wissenschaftler in Greifswald und Hannover auf dem Höhepunkt der Erkrankungswelle erstmals an schwerst erkrankten Patienten angewendet haben, war erfolgreich. Alle zwölf Patienten, die mit dem hämolytisch-urämischen Syndrom (HUS) und schwersten neurologischen Ausfällen und Nierenversagen in den beiden Kliniken behandelt wurden, haben die Krankheit überlebt, teilte das Universitätsklinikum Greifswald heute mit. Sie waren mit einer speziellen Blutwäschetherapie behandelt worden. Der Erfolg sei unmittelbar spürbar gewesen, sagte der Greifswalder Transfusionsmediziner Andreas Greinacher. Andere Behandlungskonzepte wie der Plasma-Austausch und die Gabe eines Antikörpers hatten nach Angaben der Wissenschaftler zuvor nicht gegriffen.

Zehn der zwischen 38 und 63 Jahre alten Patienten zeigten keine neurologischen Symptome mehr. Zudem seien alle betroffenen Patienten nicht mehr auf eine Dialyse angewiesen. Die Ergebnisse wurden in der englischen Fachzeitschrift «The Lancet» veröffentlicht. Zwei Patienten befinden sich derzeit noch in der neurologischen Rehabilitation. Bei ihnen sei eine kontinuierliche Verbesserung des Gesundheitszustandes zu beobachten, sagte der Hannoveraner Mediziner Jan Kielstein.

In Deutschland wurden zwischen Mai und Juli 2011 laut Robert-Koch-Institut (Berlin) knapp 3500 EHEC-Fälle gezählt. 50 Patienten, die sich mit dem aggressiven Darmkeim infiziert hatten, starben in Folge ihrer Infektion. Lange rätselten die Behörden über den Infektionsherd. Im Juni wurde der gefährliche Keim auf Sprossen nachgewiesen. Wie Kielstein weiter sagte, werden nach ersten Schätzungen deutschlandweit zwischen zehn bis 20 Patienten langfristig von der Dialyse abhängig sein. Rund zwei Drittel der 733 HUS-Patienten mussten mit einer Dialyse behandelt werden.

07.09.2011 l PZ/dpa
Foto: Fotolia/Aamon
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Bauchspeicheldrüse: Risikofaktor Blutgruppe

Nicht nur Alkohol und Rauchen erhöhen das Risiko, an Bauchspeicheldrüsenentzündung und -krebs zu erkranken, sondern auch die Blutgruppe....



Boehringer Ingelheim: Zeitung berichtet über Stellenabbau

Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim will einem Medienbericht zufolge rund 1000 Stellen in Deutschland abbauen. «Wir wollen in...



Niedersachsen will abgelaufene Grippemittel weiter nutzen

Die Notfallarzneimittel des Landes Niedersachsen für eine Grippe-Pandemie haben das Verfallsdatum größtenteils überschritten. Im Ernstfall...



Alzheimer und Parkinson: Übertragungsgefahr im OP?

Bei Alzheimer-Demenz und Parkinson können Neuromediziner ein Übertragungsrisiko bei bestimmten medizinischen Eingriffen nicht gänzlich...

 
 

Schmidt: Präventiv gegen Fälschungen
Um Patienten vor gefälschten Arzneimitteln zu schützen, setzen Apotheker bisher vor allem auf kurative Maßnahmen. Friedemann Schmidt...

Ausdauersport schützt das Gehirn
Sport lässt nicht nur Muskeln wachsen, sondern kann auch vor geistigem Abbau schützen. Sport habe einen signifikant günstigen Effekt auf...

Livestream: Gröhe spricht auf dem Apothekertag
Zur Eröffnung des Deutschen Apothekertags am Mittwoch, dem 17. September, in München wird Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU)...

Medikamente: Fast 4 Milliarden Euro für Kassen gespart
Pharmazeutische Hersteller, Apotheken und Patienten entlasteten die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) bei den Arzneimittelausgaben im...

Arzneimittelfälschungen: Apotheker sind wirksame Filter
Gefälschte Arzneimittel sind in den letzten Wochen und Monaten auch in deutschen Apotheken aufgetaucht. «Doch die Türsteherfunktion des...

Ausgaben: Anstieg bei Hörgerät und Co.
Die Ausgaben für Heil- und Hilfsmittel wie Rollstühle, Hörgeräte und Krankenbetten zeigen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres ein...

Arzneimittel-Atlas: Neue Medikamente zu selten verordnet
In Deutschland profitieren Patienten zu selten von innovativen Medikamenten. Zu diesem Ergebnis kommt der sogenannte Arzneimittel-Atlas,...

Betäubungsmittel: Alte Rezeptvordrucke ab 2015 ungültig
Ab 1. Januar 2015 dürfen zur Verschreibung von Betäubungsmitteln (BtM) nur noch die neuen Betäubungsmittel-Rezeptformulare (BtM-Rezepte)...

EMA: Agomelatin nicht für Menschen über 75 Jahre
Das Antidepressivum Agomelatin (Valdoxan®) soll demnächst bei Patienten ab 75 Jahren kontraindiziert sein. Dafür hat sich der...

Arzneimittelfälschungen: Apotheker fordern Maßnahmenpaket
Deutschlands Apotheker wollen die Arzneimittelsicherheit weiter verbessern. Um Patienten effektiver vor gefälschten Arzneimitteln schützen...

Sepsis: Künstliche Bio-Milz filtert Bakterien
Forscher aus den USA haben ein Gerät entwickelt, mit dem sich Bakterien und andere Krankheitserreger effektiv aus dem Blut filtern lassen....

Unicef: Kindersterblichkeit nimmt ab
Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nation, Unicef, hat neue Daten zur Kindersterblichkeit vorgelegt: danach beträgt die Zahl der Kinder, die...

Ebola: US-Hilfskräfte für Westafrika
Die USA wollen rund 3000 Soldaten zum Kampf gegen Ebola nach Westafrika entsenden. US-Präsident Barack Obama wolle am Dienstag...

Noch mehr Meldungen...