Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Darm-eigenes Antibiotikum wirksamer als gedacht












DIREKT ZU

 


NACHRICHTEN

 
Darm-eigenes Antibiotikum wirksamer als gedacht
 


Ein deutsches Forscherteam hat einen wichtigen Helfer im menschlichen Darm entdeckt. Das humane Beta-Defensin-1 galt bislang als wenig wirkungsvoll gegen Bakterien und Pilze. Die Gruppe um Jan Wehkamp vom Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhaus fand nun heraus, dass das kleine Peptid in sauerstoffarmer Umgebung wie dem Dickdarm eine große Wirkung entfaltet. Es schütze die Darmwand etwa vor gesundheitsschädlichen Hefepilzen und könne dabei helfen, chronisch-entzündliche Erkrankungen zu verhindern. Die Studie heute im Fachjournal «Nature» vorgestellt.

«Wenn der Sauerstoff weg ist, wird das natürliche Antibiotikum auf einmal zur Bombe», sagt Wehkamp. Die wichtige Funktion des Beta-Defensin-1 gegen Milchsäurebakterien und bestimmte Hefepilze sei bislang übersehen worden, da meist nur Bakterien in sauerstoffreicher Umgebung untersucht worden seien, berichtet das Team mit Forschern aus sechs Einrichtungen in Stuttgart, Tübingen, Kiel und München. Bei ihren Forschungen stellten sie fest, dass das Peptid aufgespalten und dadurch aktiv wird. Unter Einwirkung von Sauerstoff könne das menschliche Eiweiß Thioredoxin das Beta-Defensin-1 aktivieren.

Bei chronischen Erkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa sei die Aktivierung möglicherweise fehlerhaft, was sowohl genetische als auch umweltabhängige Ursachen haben könne. Eine wirksame Therapie fehlt bislang. «Die bisherige Behandlung unterdrückt nur die Symptome. Wir müssen aber die Ursache behandeln», sagte Professor Dr. Eduard Stange, Chefarzt der Abteilung Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie am Robert-Bosch-Krankenhaus. Nach den neuen Erkenntnissen könne das natürliche Antibiotikum als Tablette verabreicht oder möglicherweise die körpereigene Produktion desselben angeregt werden.

20.01.2011 l PZ/dpa
Foto: Fotolia/Kaulitzki
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


ABDA testet elektronische Medikationspläne

Wie gut Patienten elektronische Medikationspläne verstehen und wie Ärzte und Apotheker mithilfe solcher Pläne zusammenarbeiten können,...



EU: Lobbyausgaben sollen transparenter werden

Auf einer Website der EU werden ab sofort noch mehr Informationen zur Lobbyarbeit von Unternehmen und Verbänden veröffentlicht. Als...



Justizminister: Bis zu drei Jahre Haft für korrupte Heilberufler

Korruption im Gesundheitswesen soll einem Zeitungsbericht zufolge künftig mit einer Haftstrafe von bis zu drei Jahren oder einer Geldstrafe...



Gematik sieht EGK auf gutem Weg

Nach längerem Hin und Her sieht die Gematik die elektronische Gesundheitskarte (EGK) inzwischen auf einem guten Weg. «Das zentrale Netz ist...

 
 

Depressionen: Callcenter, Pflegeheim und Kita als Risiko
Mitarbeiter von Callcentern, in der Altenpflege und in der Kinderbetreuung werden einer Studie zufolge am häufigsten wegen Depressionen...

Acinetobacter-Ausbruch in Kiel: Schwer einzudämmen
Ein multiresistentes Bakterium macht derzeit Schlagzeilen: Auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Kiel wurde der multiresistente...

Bei Psoriasis aufs Herz achten
Die Psoriasis wird heute als systemische Erkrankung aufgefasst, die weit mehr als Hautsymptome umfassen kann. «20 bis 30 Prozent der...

Prognose: Todesraten vieler Krebsarten rückläufig
Zwar wird 2015 die absolute Zahl der Todesfälle durch Krebs in der EU aufgrund der wachsenden und alternden Bevölkerung auf rund 1,36...

Arzneimittel: Hepatitis-C-Mittel als Umsatztreiber
Der Umsatz von Arzneimitteln in den Apotheken ist von 2013 auf 2014 um 4,5 Prozent auf 29,4 Milliarden Euro gestiegen, berichtet der...

Deutschland gibt 600 Millionen für Kinder-Impfungen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der internationalen Impfallianz Gavi heute 600 Millionen Euro für die weltweite Impfung von Kindern...

ABDA-Image-Plakate: Noch bis 6. Februar bestellen
Die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände hat den Zeitraum für Bestellungen zur 3. Phase ihrer Image­kampagne noch einmal...

Wegen psychischer Erkrankungen: Fehltage-Rekord in 2014
Die Zahl der Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen hat 2014 einen Höchststand erreicht. Einer Erhebung der DAK zufolge entfielen im...

Auch 2015: Pfizer sieht Bilanz durch Generika belastet
Der US-amerikanische Pharmakonzern Pfizer rechnet im laufenden Jahr mit schwächeren Ergebnissen. Der starke Dollar und hohe Kosten durch...

Reisediarrhö: Resistente Keime durch Antibiotika
Fernreisende in Ländern mit problematischen Hygienestandards sollten bei Durchfall Antibiotika nur sehr zurückhaltend einsetzen, da sie...

Novartis: Steigende Erlöse dank neuer Arzneistoffe
Der weltgrößte Pharmakonzern Novartis sieht sich mit neuen Medikamenten und einem schnellen Wachstum in aufstrebenden Industrienationen auf...

Pflege: Reform soll Rehabilitation stärken
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe will noch im Sommer einen Gesetzentwurf zur grundlegenden Neuordnung der Pflegebedürftigkeit...

Noch mehr Meldungen...