Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

FDA begrenzt Paracetamol-Dosis












DIREKT ZU

 


NACHRICHTEN

 
FDA begrenzt Paracetamol-Dosis
 


In den USA dürfen verschreibungspflichtige Kombipräparate künftig maximal 325 mg Paracetamol pro Dosiseinheit enthalten. Das hat die Arzneimittelbehörde Food and Drug Administration (FDA) entschieden. Der Grund dafür ist die Lebertoxizität von Paracetamol, auf die ab sofort in einem separaten Kasten in der Packungsbeilage hingewiesen werden muss. Außerdem sind die Hersteller verpflichtet, einen Warnhinweis auf mögliche allergische Reaktionen in die Packungsbeilage aufzunehmen. Für nicht verschreibungspflichtige Paracetamol-Präparate gelten diese Auflagen zunächst nicht.

Die FDA hofft so verhindern zu können, dass Patienten Paracetamol versehentlich überdosieren, wenn sie mehrere Präparate kombinieren, die den Wirkstoff enthalten. Laut einer Studie aus dem Jahr 2005 war zwischen 1998 und 2003 eine Paracetamol-Intoxikation der häufigste Grund für ein Leberversagen in den USA. In fast der Hälfte der Fälle (48 Prozent) war die Paracetamol-Überdosierung dabei unbeabsichtigt. (am)

17.01.2011 l PZ
Foto: Fotolia/Devulderj
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Anti-Doping-Gesetz: Erster Entwurf soll vorliegen

Der Bundesregierung liegt nach Informationen mehrerer Medien ein Entwurf zu einem Anti-Doping-Gesetz vor. Kern der Vorlage, auf die sich...



Ex-Gesundheitsminister Bahr wechselt zur PKV

Ex-Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) arbeitet künftig für einen privaten Krankenversicherer. In der Branche also, für die er...



Prävention in Apotheken: Neue Projekte vorgestellt

Die Förderinitiative Prävention hat vier Projekte vorgestellt, die seit dem vergangenen Jahr vom Verein mit insgesamt 9000 Euro finanziell...



Konservierungsstoffe: Neue Grenzen in Kosmetika

Die Europäische Kommission hat jetzt die erlaubte Höchstkonzentration von zwei Konservierungsstoffen in Kosmetika begrenzt. Alle...

 
 

AVWL: Streit um ARZ-Haan-Aktien geht weiter
Der Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL) streitet sich weiter mit dem Apothekenrechenzentrum (ARZ) Haan. Es geht um die am 28. August...

Süßstoffe: Studie findet mehr Schaden als Nutzen
Schlechte Nachrichten für Abnehmwillige und Diabetiker: Künstliche Süßstoffe können zu Gewichtszunahme führen und eine Glucose-Intoleranz...

DAK schreibt neue Rabattverträge aus
Die DAK Gesundheit hat neue Verträge für die exklusive Belieferung mit Arzneimitteln ausgeschrieben. Bis zum 7. November können sich...

Schulsport: Verletzungsgefahr durch Ballspiele
50 bis 60 Prozent der Unfälle im Schulsport passieren beim Ballsport. Zu diesem Schluss kommt der Sportsoziologe Professor Horst Hübner...

Impfstoff gegen Ebola: Zwei Substanzen im Test
Im Kampf gegen Ebola hofft die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf einen einsatzfähigen Impfstoff ab Anfang 2015. Derzeit konzentriere...

Phoenix: Rabatte dämpfen Gewinn auch weiterhin
Die Rabattschlacht im deutschen Medikamentenhandel drückt weiter auf den Gewinn des Pharmahändlers Phoenix. Unterm Strich verdiente das...

Chikungunya: Virus breitet sich in Lateinamerika aus
Das Chikungunya-Virus breitet sich rasch in Lateinamerika und der Karibik aus. Das von Mücken übertragene Fieber grassiert dort seit mehr...

Vom Senegal in die Ebola-Gebiete: Luftbrücke eröffnet
Ein humanitärer Luftkorridor vom Senegal aus soll die Versorgung der westafrikanischen Ebola-Länder mit Medikamenten, Schutzausrüstungen...

Standort Deutschland: Stimmt die Chemie noch?
Die deutsche Chemie-Industrie sieht die Wettbewerbsfähigkeit ihres Heimatstandorts gefährdet. «Deutschland ist ein attraktiver...

Abstimmung: Schweizer gegen Einheitskrankenkasse
Die Schweizer haben sich klar gegen die Schaffung einer öffentlichen Einheitskrankenkasse ausgesprochen. Bei einer Volksabstimmung am...

Noch mehr Meldungen...