Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Vitamin D beschleunigt Heilung bei Tuberkulose












DIREKT ZU

 


NACHRICHTEN

 
Vitamin D beschleunigt Heilung bei Tuberkulose
 


Nehmen Patienten mit Lungentuberkulose zusätzlich zur Behandlung mit Antibiotika Vitamin D in hohen Dosen ein, kann das die Heilung der Tuberkulose beschleunigen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die britische Forscher in der Fachzeitschrift «The Lancet» publiziert haben. Der Therapieansatz ist nicht neu: Bevor wirksame Tuberkulostatika zur Verfügung standen, wurde Vitamin D in hohen Dosen zur Behandlung der Tuberkulose eingesetzt. Der positive Effekt der zusätzlichen Vitamin-Einnahme zeigte sich in der vorliegenden Studie aber nur bei Patienten mit einem bestimmten Genotyp des Vitamin-D-Rezeptorgens (TaqI), den nur jeder zehnte untersuchte Patient aufwies.

Im Rahmen der Studie erhielten 126 Patienten mit Lungentuberkulose zusätzlich zur Standardtherapie mit Antibiotika entweder viermal 2,5 mg Vitamin D im Abstand von je zwei Wochen oder Placebo. Nach durchschnittlich sechs Wochen (43,5 Tagen) waren bei den Patienten ohne zusätzliche Vitamin-D-Supplementation keine Tuberkulose-Erreger mehr im Sputum nachweisbar. Bei den Patienten, die zusätzlich Vitamin D erhielten, war das im Schnitt schon nach fünf Wochen (36 Tagen) der Fall. Allerdings profitierten nur Patienten mit TaqI-Genotyp des Vitamin-D-Rezeptors von der Vitamin-D-Einnahme. Bei den anderen Patienten hatte das Vitamin keinen heilungsbeschleunigenden Effekt.

Bemerkenswert ist ein weiteres Ergebnis: Zu Studienbeginn hatten 122 der 126 Patienten (97 Prozent) zu niedrige Vitamin-D-Werte. Laut den Autoren der Studie ist das ein Problem, das viele Tuberkulosepatienten betrifft, sei es wegen mangelnder UV-Strahlung in Großbritannien oder aufgrund von Vitamin-D-armer Ernährung. Eine weitere Möglichkeit bestehe darin, dass die Erkrankung selbst über einen bislang ungeklärten Mechanismus einen Vitamin-D-Mangel auslöst. (am)

doi: 10.1016/S0140-6736(10)61889-2

Mehr zum Thema Vitamine

07.01.2011 l PZ
Foto: Fotolia/Thompson
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Leser-Blatt-Bindung: PZ bleibt an der Spitze

Die «Pharmazeutische Zeitung» (PZ) ist das am meisten gelesene Fachmagazin im Apothekenmarkt. Exakt 58,6 Prozent der Apotheker und PTA...



Makuladegeneration: iPS-Zellen erstmals im Einsatz

In Japan ist die erste klinische Studie gestartet, bei der induzierte pluripotente Stammzellen (iPS) zum Einsatz kommen. Heute hat der...



Medizinethiker: Spenderorgane wird es nie genug geben

Die geringe Zahl von Spenderorganen stellt die Medizin nach Expertenansicht auf Dauer vor Herausforderungen. «Wir werden nie genug Organe...



Zytostatika: AOK verliert auch in Marburg

Die hessischen Apotheker haben sich im Streit um die freie Apothekenwahl zum zweiten Mal bei einem Sozialgericht durchgesetzt. Nach dem...

 
 

Diabetes: Erstes Insulin-Biosimilar zugelassen
Die Europäische Kommission hat dem Insulin LY2963016 die Marktzulassung erteilt. Dabei handelt es sich um ein Insulin-glargin-Produkt, das...

USA: Neues Abnehmmittel zugelassen
In den USA kommt eine neue Kombination zweier bekannter Wirkstoffe als Abnehmpille auf den Markt: Das Präparat Contrave® enthält...

Studie: Große regionale Unterschiede bei OP-Zahlen
Kindern werden in manchen Regionen Deutschlands Studien zufolge achtmal häufiger die Mandeln herausgenommen als anderswo. Ähnlich große...

Hautkrebs: Vom Todesurteil zur chronischen Erkrankung
Keine andere Krebserkrankung nimmt so stark zu wie Hautkrebs. Doch es gibt immer mehr und immer bessere Behandlungsmöglichkeiten, selbst...

Studie: Biomarker schwieriger zu finden als gedacht
Auf der Suche nach passgenauen individualisierten Therapien für Volkskrankheiten sind Greifswalder Forscher einen Schritt vorangekommen....

Rekord: Fast 59.000 Hundertjährige in Japan
Die Zahl der Hundertjährigen in Japan hat einen neuen Rekord erreicht. Zum kommendem Montag, einem nationalen Feiertag zur «Ehrung der...

Benzodiazepine forcieren Alzheimer-Demenz
Die langfristige Einnahme von Benzodiazepinen erhöht das Risiko für eine Alzheimer-Demenz. In einer französisch-kanadischen...

Glaukom: Erst nur in ein Auge tropfen
Um den Effekt der Therapie besser beurteilen zu können, sollten Glaukom-Patienten ihre Tropfen zunächst nur in ein Auge geben. Darauf weist...

Ebolafieber: Wann liegt ein Verdacht vor?
Mit der Zahl der Ebolapatienten in Westafrika, steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass Infizierte nach Europa reisen. Um eine...

Cannabis als Medizin: Petition verfehlt Quorum
Mit ihrer Online-Petition für eine Übernahme der Kosten von Cannabispräparaten sind Mediziner und Patienten vorerst gescheitert. Im...

Diabetes: Organisation fordert nationale Strategie
Das Bündnis DiabetesDE drängt erneut auf einen nationalen Diabetesplan. Mehr als 7 Millionen Menschen leben hierzulande mit der Erkrankung....

Biosimilars: Wettbewerb durch Ausschreibungsstopp
Um einen fairen nachhaltigen Wettbewerb für Biosimiliars zu ermöglichen, soll es für die Originalprodukte nach deren Patentablauf einen...

Diabetes: Statine schützen vor Folgekomplikationen
Entwarnung für neu diagnostizierte Typ-2-Diabetiker: Eine vorherige Einnahme von Statinen erhöht nicht das Risiko, an den bekannten...

Dengue-Fieber: Mehr als 100 Infizierte in Japan
Nach dem ersten Ausbruch von Dengue-Fieber in Japan seit 70 Jahren ist die Zahl der Infizierten auf inzwischen mehr als 100 gestiegen. Bei...

«Näher am Patienten»: ABDA-Imagekampagne geht weiter
Die auf drei Jahre angelegte Imagekampagne der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände geht mit neuen Plakaten in die nächste...

Hintze für Sterbehilfe in aussichtsloser Lage
Im Gegensatz zu Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will Bundestagsvizepräsident Peter Hintze in bestimmten Situationen eine ärztlich...

Noch mehr Meldungen...