Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 












DIREKT ZU

 


NACHRICHTEN

 
AMD: Studie mit Stammzellen genehmigt
 
AMD: Studie mit Stammzellen genehmigtDie US-amerikanische Zulassungsbehörde FDA hat eine Studie zur Stammzelltherapie von trockener altersbedingter Makuladegeneration (AMD) genehmigt. Dies meldet die Herstellerfirma Advanced Cell Technology in einer Pressemitteilung. Die US-amerikanische Firma wird eine klinische Phase-1/2-Studie starten, in der zwölf Patienten mit trockener AMD retinale Pigmentepithelzellen (RPE) erhalten werden, die aus humanen embryonalen Stammzellen gezogen wurden. Die eingefügten RPE-Zellen sollen die verloren gegangenen Pigmentepithelzellen der Patienten ersetzen und so zu einer Verbesserung der Sehfähigkeit führen. Bereits im vergangenen November hatte das Unternehmen die Zulassung für eine Studie zur Stammzelltherapie von Morbus Stargardt, einer erblichen, seltenen Form von Makuladegeneration, erhalten. AMD ist eine der Hauptursachen für Erblindungen bei Erwachsenen. Von der trockenen AMD sind in Deutschland etwa 1,6 Millionen Menschen betroffen. Bislang stehen keine Therapieoption zur Verfügung. (ch)

Lesen Sie dazu auch
Stammzelltherapie gegen Makula-Degeneration im Test

05.01.2011 l PZ
Foto: Fotolia/Krautberger
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 

Alkohol und Tabak: verharmloste Suchtmittel

Alkohol- und Tabakkonsum wird in Deutschland noch immer verharmlost. Das beklagte Raphael Gaßmann von der Hauptstelle für Suchtfragen (DHS)...

Masern & Co: Impflücken schließen!

Zum Auftakt der Europäischen Impfwoche rufen die Gesundheitsbehörden alle Erwachsenen auf, ihre Kinder impfen zu lassen und ihren eigenen...

Saudi-Arabien: Corona-Virus breitet sich aus

Das gefährliche Coronavirus MERS breitet sich in Saudi-Arabien weiter aus. Wie das dortige Gesundheitsministerium heute mitteilte, starben...

MCP: Rückruf hinterlässt Therapielücke

MCP-Tropfen mit einer Wirkstoffkonzentration von mehr als 1 mg/ml sind nicht mehr verkehrsfähig. Da alle in Deutschland bisher zugelassenen...

 
 

Novartis tauscht Impfstoffe gegen Krebsmittel
Der schweizerische Pharmakonzern Novartis hat sich einen großangelegten Umbau verordnet. Das Geschäft mit Tierarzneimitteln wird an den...

Ketamin: Partydroge hilft bei schwerer Depression
Das Narkotikum Ketamin kann neuen Studien zufolge Patienten mit schweren Depressionen aus ihrem Tief helfen. Anfang April hatten britische...

EMA: Fälschungen betreffen auch Remicade
Im Fall der gefälschten Arzneimittel aus Italien gibt es eine neue Entwicklung. Wie die Europäische Arzneimittelagentur EMA mitteilte, ist...

Herceptin: Fälschung entfacht Diskussion um Sicherheit
Der Chef der Initiative Securpharm, Martin Bergen, fordert, noch mehr für den Schutz der legalen Arzneimittel-Lieferwege zu tun. «Fälscher...

Herceptin-Fälschungen auch in Deutschland
Auch in Deutschland sind Fälschungen des Krebsmedikaments Herceptin in den Handel gekommen. Darüber informiert das Paul-Ehrlich-Institut...

Verfassungsgericht: Pflege ist nicht gleich Pflege
Wer ein Familienmitglied zu Hause pflegt, hat keinen Anspruch auf die gleich hohe Leistung wie sie externen Pflegehilfen gewährt wird. «Der...

Noch mehr Meldungen...