Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Rückblick: Neue Arzneistoffe in 2010













DIREKT ZU

 


NACHRICHTEN

 
Rückblick: Neue Arzneistoffe in 2010
 


In diesem Jahr sind 21 neue Wirkstoffe zur Behandlung von Krankheiten auf den deutschen Markt gekommen, zudem drei neue Diagnostika. Im Bereich Herz-Kreislauf-Krankheiten haben die Antiarrhythmika Dronedaron (Multaq®) und Vernakalant (Brinavess®) eine Zulassung erhalten. Mit Mifamurtid (Mepact®), Ofatumumab (Arzerra®), Histamindihydrochlorid (Ceplene®) und Pazopanib (Votrient®) sind vier Orphan Drugs gegen verschiedene Krebsarten auf den Markt gekommen.

Gegen weitere seltene Erkrankungen kamen vier Arzneistoffe auf den Markt: Amifampridin (Firdapse®) zur Behandlung des Lambert-Eaton myasthenisches Syndrom, Eltrombopag (Revolade®) bei Immunothrombozytopenie, Velaglucerase alfa (Vpriv®) als Therapieoption bei Morbus Gaucher Typ I sowie Conestat alfa (RuconestTM) zur Therapie des hereditären Angioödems.

Die Neulinge Roflumilast (Daxas®) und Indacaterol (Onbrez®) sollen COPD-Patienten helfen; Bilastin (Bitosen®) ist ein neues Antihistaminikum. Ferner gibt es mit Bazedoxifen (Conbriza®) und Denosumab (Prolia®) zwei neue Osteoporosemittel sowie ein neues Therapeutikum gegen Gicht, Febuxostat (Adenuric®). Asenapin (Sycrest®) ist ein atypisches Neuroleptikum gegen bipolare Störungen und Tapentadol (Palexia®) ein Opioid gegen starke, chronische Schmerzen. Prucaloprid (Resolor®) hilft gegen chronische Verstopfung, Silodosin (Ururec®) ist ein α-Blocker bei benigner Prostatahyperplasie und Corifollitropin alfa (Elonva®) soll den weiblichen Eisprung stimulieren. (db)

Die Profile der Neulinge bis einschließlich November finden Sie in unserer Datenbank Neue Arzneistoffe.

Außerdem:
Bipolare Störung: Neue Therapieoption verfügbar (Asenapin)
Osteoporose: Konkurrenz für Raloxifen (Bazedoxifen)
Allergien: Neues Antihistaminikum verfügbar (Bilastin)
Vernakalant: Neues Antiarrhythmikum auf dem Markt (Vernakalant)

23.12.2010 l PZ
Foto: Fotolia/Lunamarina
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


EMA: Hohe Ibuprofen-Dosen gefährden das Herz

Patienten mit bestehenden ernsten Herz-Kreislauf-Erkrankungen und solche, die kürzlich einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten haben,...



Cholesterol: Mittel mit neuem Mechanismus überzeugt

Der Ausschuss für Humanarzneimittel der europäischen Arzneimittelagentur EMA hat sich für die Marktzulassung des Cholesterol-Senkers...



Krebs: Zulassungsempfehlungen für drei Immuntherapien

Drei Immuntherapien zur Behandlung unterschiedlicher Krebsarten haben vom Ausschuss für Humanarzneimittel der europäischen...



Diabetes: Endoskopisches Verfahren zur Blutzuckersenkung

Ein endoskopisches Verfahren, bei dem die Schleimhaut im Zwölffingerdarm verschorft wird, befindet sich zurzeit in der klinischen Erprobung...

 
 

G-BA-Vorsitz: Koalition streicht Wiederwahl-Verbot
Professor Josef Hecken (CDU) könnte auch weiterhin Chef des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) bleiben. Die Koalition hat sich darauf...

Entlassmanagement: Koalition will keine Rezeptmakler
Die Große Koalition bessert die Regeln zum geplanten Entlassmanagement im Versorgungsstärkungsgesetz noch einmal nach. Über einen...

Cannabis: In der Medizin ja, Legalisierung nein
Die Bundesregierung will schwerkranken Menschen den Zugang zu medizinischem Cannabis erleichtern. Das hat die Drogenbeauftrage der...

Antikorruptionsgesetz: Gefahr für fairen Wettbewerb?
Der Entwurf zum sogenannten Antikorruptionsgesetz birgt Gefahren für den fairen Wettbewerb im Gesundheitswesen. Darauf hat Professor Hauke...

Studie: Vitamin B3 zum Schutz vor Hautkrebs
Nicotinamid, das Amid der Nicotinsäure (Niacin, Vitamin B3) schützt möglicherweise vor Nicht-Melanom-bedingten Hauttumoren, die...

Kinder: Empathie stärken durch «Babywatching»
Wenn Kinder Mütter im Umgang mit ihren Babys beobachten, stärkt dies laut einer Studie ihre Entwicklung auf mehreren Ebenen. Die...

Psychotherapien: Deutschland ist unterversorgt
Die psychotherapeutische Versorgung in Deutschland wird den unterschiedlichen Patientengruppen nicht gerecht. Insbesondere Menschen mit...

Temperaturen als Todesursache: Kälte gefährlicher als Wärme
Kaltes Wetter ist einer Studie zufolge für die Gesundheit viel schädlicher als warmes. Forscher haben für die Untersuchung 74 Millionen...

NRW: Streiks bei Pharmagroßhändlern
Die Apotheken und Patienten in Nordrhein-Westfalen müssen heute mit Lieferschwierigkeiten rechnen. In mehreren Pharmabetrieben in...

Noch mehr Meldungen...