Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Nutzenbewertung: Spielregeln werden festgelegt













DIREKT ZU

 


NACHRICHTEN

 
Nutzenbewertung: Spielregeln werden festgelegt
 


Wie künftig der Nutzen neuer Medikamente grundlegend taxiert werden soll, legt demnächst die Arzneimittel-Nutzenbewertungsverordnung (AM-NutzenV) fest. Das Bundeskabinett hat heute einem entsprechenden Entwurf des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zugestimmt. Die Verordnung ist eine Ergänzung des Gesetzes zur Neuordnung des Arzneimittelmarkts (AMNOG) und wird gültig, wenn das AMNOG selbst zum 1. Januar 2011 in Kraft tritt. Am 17. Dezember beschäftigt sich der Bundesrat final mit dem AMNOG, das BMG rechnet jedoch nicht mit Verzögerungen. Die Arzneimittel-Nutzenbewertungsverordnung ist nicht zustimmungspflichtig und muss nur noch in ihrer jetzigen Form von Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) unterschrieben und im Bundesgesetzblatt veröffentlicht werden.

Die Verordnung soll festlegen, wie Pharmafirmen demnächst frühzeitig den Nutzen neuer Präparate belegen müssen. Dabei werden sie mit den derzeit gängigen Therapiemöglichkeiten verglichen. Die Neulinge müssen mindestens genauso wirksam und sicher wie die Alternativen sein, um von der Gesetzlichen Krankenversicherung erstattet zu werden. Basierend auf den Ergebnissen der Bewertung verhandeln Hersteller und Krankenkassen über den Preis. Es ist Aufgabe des Gemeinsamen Bundesausschusses, innerhalb eines Monats nach Inkrafttreten der Verordnung ein detailliertes Verfahren festzulegen. Grundlage der Bewertung sind allgemein anerkannte, internationale Standards der evidenzbasierten Medizin. (db)

15.12.2010 l PZ
Foto: Fotolia/Doe
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Apotheken: Weniger Bürokratie, bessere Honorierung

Nachhaltige Rahmenbedingungen zur Sicherung der Apotheke sowie der freiberuflichen Tätigkeit des Apothekers forderte Kammerpräsident Gerd...



Multiresistente Keime: USA stellen Aktionsplan vor

Die US-Regierung will gegen die «akute und ernsthafte Bedrohung» durch Antibiotika-resistente Bakterien vorgehen. Das Weiße Haus in...



Großbritannien: Standardimpfung gegen B-Meningokokken

Als wohl erstes Land der Welt führt Großbritannien eine flächendeckende Impfung von Babys gegen Meningokokken B ein. Noch in diesem Jahr...



Piloten: Diskussion um ärztliche Schweigepflicht

Der CDU-Verkehrsexperte Dirk Fischer fordert als Konsequenz aus der Germanwings-Katastrophe eine Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht...

 
 

Pille danach: Bundesrat segnet Erstattungsregeln ab
Der Bundesrat hat die Erstattungsregeln für die rezeptfreie Pille danach heute final abgesegnet. Für Frauen unter 20 Jahren übernehmen die...

EU-Kommission: Befreiung von Herstellerabschlägen ist legitim
Pharmaunternehmen in Deutschland dürfen von Herstellerabschlägen befreit werden. Wie die EU-Kommission heute mitteilte, stehe diese...

BfArM macht Anwendungsbeobachtungen öffentlich
Ab sofort ist die Internet-Datenbank zu Anwendungsbeobachtungen (AWB) des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)...

Sofosbuvir: FDA warnt vor Kombination mit Amiodaron
Patienten, die gleichzeitig den Hepatitis-C-Wirkstoff Sofosbuvir und das Antiarrhythmikum Amiodaron einnehmen, laufen möglicherweise...

Nach Infarkt: Lange Plättchenhemmung hat Vor- und Nachteile
Die zwölfmonatige Gabe von Acetylsalicylsäure (ASS) plus einem weiteren Thrombozytenaggregationshemmer wie Ticagrelor oder Prasugrel nach...

Antiemese: Aprepitant auch bei Kindern wirksam
Der Neurokinin-1-Rezeptorantagonist Aprepitant kann Übelkeit und Erbrechen auch bei krebskranken Kindern und Jugendlichen, die eine mittel...

Liberia: Ebola-Impfstoff-Tests wecken Hoffnung
Zwei große Studien zu Sicherheit und Wirksamkeit von Ebola-Impfstoffen haben in Liberia bislang positive Ergebnisse gezeigt. Das...

Stress am Arbeitsplatz: Erzieherinnen klagen über Belastung
Viele Erzieherinnen und Erzieher empfinden nach einer Umfrage ihren Beruf als ausgesprochen stressreich. Bei einer Befragung der...

Ebola: Erneut Ausgangssperre in Sierra Leone
Im westafrikanischen Sierra Leone hat heute eine dreitägige landesweite Ausgangssperre zur Eindämmung der Ebola-Epidemie begonnen. Seit der...

Noch mehr Meldungen...