Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Verhütungspille mit flexiblem Einnahmeschema













DIREKT ZU

 


NACHRICHTEN

 
Verhütungspille mit flexiblem Einnahmeschema
 


Der deutsche Pharmakonzern Bayern hat in der EU die Zulassung für ein Kontrazeptivum mit neuem Einnahmeschema beantragt. Danach soll es möglich sein, den Zeitpunkt seiner Regelblutung selbst zu bestimmen. Das neue Präparat mit den Hormonen Ethinylestradiol und Drospirenon muss zunächst mindestens 24 Tage einmal täglich eingenommen werden, um Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft zu erreichen. Danach kann die Anwenderin selbst bestimmen, wann sie eine viertägige Pillenpause einlegt. Gedacht ist, dass die Anwenderin nach ihrem Körpergefühl geht und die Pause einlegt, wenn eine Zwischenblutung auftritt, erklärte eine Bayer-Pressesprecherin der Pharmazeutischen Zeitung auf Nachfrage. Nach der viertägigen Pause muss das Verhütungsmittel wieder mindestens 24 Tage eingenommen werden. Die maximale durchgängige Einnahmedauer und damit blutungsfreie Zeit beträgt 120 Tage.

Starre Schemen wie Langzyklen (wie drei Monate ohne Pillenpause) gingen häufig mit Zwischenblutungen einher, was die Akzeptanz beeinträchtigen würde, so die Pressesprecherin. Das neue Präparat, identisch mit der Zusammensetzung des Kontrazeptivum Yaz®, soll dem natürlichen Zyklus der Anwenderin näher kommen. Zur Unterstützung ist eine intelligente Dosierhilfe in der Entwicklung. Bayer hofft, das Präparat in der ersten Hälfte 2012 auf den Markt bringen zu können. (db)

10.12.2010 l PZ
Foto: Fotolia/Chabraszwewski (Symbolbild)
 

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

Weitere Nachrichten

 


Ohne OP: Myome mit Ultraschall behandeln

Ein neues Verfahren, der sogenannte hochintensive fokussierte Ultraschall (HIFU), zerstört Myome ohne Schnitt oder Punktion durch die...



Adipositas: Liraglutid zum Abnehmen zugelassen

Das GLP-1-Analogon Liraglutid kann in der EU demnächst auch bei übergewichtigen Erwachsenen ohne Diabetes eingesetzt werden – als...



Hessen: Apotheker fordern regelmäßige Honoraranpassung

Die hessischen Apotheker fordern eine regelmäßige Anpassung ihrer Vergütung. Der aktuelle Fixzuschlag von 8,35 Euro pro Rx-Packung halte...



Das Geschlechterverhältnis von der Empfängnis bis zur Geburt

Zum Zeitpunkt der Empfängnis ist das Verhältnis der Geschlechter gleich, allerdings werden weltweit mehr Jungen als Mädchen geboren,...

 
 

Diskussion um Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht
Der Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK), Rainer Richter, lehnt eine Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht ab. «Die...

WHO: Mehr Kooperation für billigere Medikamente
Staaten sollten in Sachen Arzneimittel enger zusammenarbeiten, um überhöhten Preisen für neue Medikamente entgegenzuwirken. Das ist das...

Drei neue Antibiotika in Europa zugelassen
Gleich drei neue Antibiotika hat die Europäische Kommission in der vergangenen Woche zugelassen. Allerdings ist keine neue Wirkstoffklasse...

E-Zigaretten: Verkauf an Jugendliche soll verboten werden
Die Bundesregierung will Kinder und Jugendliche besser vor den Gefahren von Nicotin-haltigen E-Zigaretten und E-Shishas schützen und...

Metformin auch bei mittelmäßiger Nierenfunktion
Die Gegenanzeigen des Antidiabetikums Metformin, die die Nierenfunktion betreffen, werden gelockert. Bislang war der Arzneistoff bei...

Zulassungsempfehlungen: Impfung, Übelkeit und Krebs
Schon bald könnte es zwei neue Medikamente für die Behandlung von Krebspatienten geben. Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der...

Grippeimpfstoff wird neu zusammengesetzt
Nach der Grippewelle ist vor der Grippewelle: Die Erkrankungszahlen in Europa sind gerade wieder abgeklungen, da hat die Europäische...

Apotheken: Weniger Bürokratie, bessere Honorierung
Nachhaltige Rahmenbedingungen zur Sicherung der Apotheke sowie der freiberuflichen Tätigkeit des Apothekers forderte Kammerpräsident Gerd...

Multiresistente Keime: USA stellen Aktionsplan vor
Die US-Regierung will gegen die «akute und ernsthafte Bedrohung» durch Antibiotika-resistente Bakterien vorgehen. Das Weiße Haus in...

Großbritannien: Standardimpfung gegen B-Meningokokken
Als wohl erstes Land der Welt führt Großbritannien eine flächendeckende Impfung von Babys gegen Meningokokken B ein. Noch in diesem Jahr...

Piloten: Diskussion um ärztliche Schweigepflicht
Der CDU-Verkehrsexperte Dirk Fischer fordert als Konsequenz aus der Germanwings-Katastrophe eine Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht...

Noch mehr Meldungen...