Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

Rabattverträge: DAK-Zuschläge fast komplett

POLITIK

 
Rabattverträge: DAK-Zuschläge fast komplett

PZ / Da fehlen nur noch zwei: Die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK) hat für elf Arzneistoffe Rabattvertrags-Zuschläge erteilt. Insgesamt sind 18 Wirkstoffe ausgeschrieben. Es handelt sich dabei um sechs Betablocker, das Opioid Fentanyl und elf Arzneistoffe, die in das Nervensystem angreifen. Fünf Wirkstoffe hatte die DAK bereits zugeteilt. Bei den anderen hatte sich der Zuschlag verzögert, da ein Pharmaunternehmen gegen die Vergabepraxis der DAK geklagt hatte. Laut DAK hat das Unternehmen seinen Nachprüfungsantrag zurückgezogen. Die letzten zwei Zuschläge sollen bald erteilt werden, sodass die Rabattverträge zum 1. Januar 2010 starten können. Bei den DAK-Rabattverträgen dürfen die Apotheker aus den Angeboten von jeweils drei Herstellern ein geeignetes Präparat aussuchen. So soll die Versorgung der Patienten sichergestellt werden. Großer Gewinner ist Ratiopharm. Der Generikahersteller hat für elf Lose einen Zuschlag erhalten. Auch Hexal, Mylan Dura, Teva und Sandoz sind mit dabei.


Weitere Themen im Ressort Politik...

Beitrag erschienen in Ausgabe 43/2009

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

PHARMAZEUTISCHE ZEITUNG ONLINE IST EINE MARKE DER

 











DIREKT ZU