Die Zeitschrift der deutschen Apotheker

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

Nicht zu viel grüner Tee

MEDIZIN

 
Nicht zu viel grüner Tee

PZ / Große Mengen der in grünem Tee enthaltenen Polyphenole können Leber und Nieren schädigen. Dies ergab eine Literaturanalyse von Studien zur Toxizität der Substanzen, die Chung Yang und seine Kollegen von der Rutgers-Universität in New Jersey im Fachjournal »Chemical Research in Toxicology« (Band 20, Seite 583) veröffentlichten. Die Polyphenole sollen vor Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. Hohe Dosen wirken aber toxisch. Bei einem Konsum von bis zu zehn Tassen grünen Tee pro Tag bestehe kein Grund zur Sorge, sagt Yang. Kritisch zu sehen seien aber Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von grünem Tee. Diese enthielten zum Teil 50-mal mehr Polyphenole als eine Tasse Tee.


Weitere Themen im Ressort Medizin...

Beitrag erschienen in Ausgabe 19/2007

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

 












DIREKT ZU